PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : CB-Funk?



Driving-office
22.05.2011, 12:35
Alsich neulich so stundenlang vor mir her fuhr, nix im Radio kam, sah ich beim LKW überholen, dass die wohl öfters ein Mikro in der Hand hielten.
Hat jemand von Euch auch sowas an Bord?
Bringt das was, oder hört man nur polnisch-ukrainisches Gequatsche ?

Muss man dafür ein Sprechfunkzeugnis haben? War wohl früher so .....

Grüße

Sascha

dojojo
22.05.2011, 14:28
Hallo Sascha
Nein, da brauchst Du kein Zeugnis oder Prüfung. CB-Funk heißt soviel wie Jedermann/Frau-Funk. Kaufen, anschließen und loslegen. Dafür sind Reichweite und Qualität nicht besonders. Es bringt was, wenn mehrere Fahrzeuge in Kolonne fahren. Vor ein paar Wochen kam im West-Fernsehen ein Beitrag über "Wohnmobil-Solisten" . Die hatten CB-Funk an Bord. Ich habe eine "Handpuste" im Auto. da höre ich ab und zu mal rein.
Beim Amateurfunk gehts nur mit Prüfung. Damit darfst Du dir alles selber bauen, vom Gerät bis zur Antenne.Theoretisch! Und Reichweite ist bis unendlich.

Die LKW-Fahrer nutzen den CB-Funk als Warnung vor Stau und Kontrollen.

Viele Grüße aus dem Pott

saharapoldi
24.05.2011, 17:36
Hallo,

wir haben sowas, bauen es in unser jeweiliges Fahrzeug ( WoMo, 4WD) aber nur dann ein, wenn wir in der GRuppe unterwegs sind.

Die Reichweite beträgt bei direkter Sicht und guter Antennen-Abstimmung 1 bis 2 km, über Sanddünen oder Häuserblöcke hinweg etwa 500 m.
Wichtig ist, dass beide/alle Teilnehmer gut abgestimmte Antennen haben, sonst klappt`s nur beim Hinterherfahren.

Funkverkehr mit Fremden hatten wir noch nie, dazu sind zu viele Irre "on air", die sich dann stundenlang anquatschen ohne was zu sagen zu haben.

Fazit: viel Aufwand für wenig praktischen Nutzen.

GRüsse aus Wien

Saharapoldi

dojojo
24.05.2011, 18:57
Hallo saharapoldi!
deswegen nennt man das ganze ja auch "quasselfunk":) ! Und was die Rreichweite angeht, da ist aber mehr drin. Als ich noch eine Mobilfunke im Auto hatte, also auch eine vernünftige Antenne, kam ich bis in die umliegenden Nachbarorte; ohne "Empfangsverstärker" mit den erlaubten 4 Watt Sendeleistung. Dafür sah das Auto aus wie ein Autoscooter von der Kirmes :lol:

mobbell
24.05.2011, 22:48
Ich habe es,,,,bald.....wieder drinnen und habe es auch schon öfters nutzen können...trotz Quasselbrüder und so. Meine Antenne war defekt
Wenn ich Sprechverkehr mit jemandem möchte, gehe ich nach Suche auf dem Kanal 9 - dem Fernfahrerkanal.....dann in Abstimmung auf Kanal 21,,,der mal von Promobil vorgeschlagen wurde ...damals auch mit dem entsprechendem Aufkleber.
So hab ich manchmal das Glück, mit Gleichgesinnten etwas in Erfahrung zu bringen....auch hinsichtlich Stau oder irgendwas anderes.
Man muß es nicht haben, aber wenns man hat, kanns man halt nutzen....für mich nichts nutzloses Zeugs!

MobilLoewe
27.05.2011, 14:40
Hallo zusammen,

habe auch so ein Gerät an Bord, aber nur mit einer kleinen Magnetantenne, die ich dann montiere, wenn ich mit Freunden zusammen fahre. Das ist eigentlich ganz hilfreich. Unterwegs ein wenig plaudern, manchmal lästern, die nächste Pause, rechts oder links ... was meinst Du? Ansonsten ist das Gerät aus.

Es grüßt
Bernd, der MobilLoewe aus Ahrweiler

Achim_1101
09.06.2011, 17:07
CB-Funk heißt soviel wie Jedermann/Frau-Funk.

CB = Citizen Band (Bürgerfunk ;-)

BRB-Stefan
20.11.2011, 13:15
Grüße euch!

Wir hatten im Mobil CB-Funk und der nächste bekommt auch wieder ein Gerät.
Hauptsächlich nutzen wir es, wie Bernd.
Bei Alleinfahrten ist es meist aus.
Freude machte es erst, als ich mit Hilfe eines Händlers die Antenne neu aufgebaut und von ihm anschließen lassen habe.

Grundsätzlich also PRO CB-Funk.
(es ist ja ein AUS-Schalter dran ;o)

Tonicek
20.11.2011, 19:49
Die LKW-Fahrer nutzen den CB-Funk als Warnung vor Stau und Kontrollen.

:naughty: Nicht nur! Man kann auch nach dem Weg fragen - sich über Umleitungen informieren - ich nutze es sehr gerne.
GRÜNE WIESE heißt z.B. in der LKW-Sprache: POLIZEIKONTROLLE.

Aber es stimmt, es wird viel Unsinn + viel ordinäres Zeug gesprochen, was sehr oft unter die Gürtellinie geht - kein Wunder bei der Klientel.

Wer weiß, daß ich 15 Gruppenfahrten mitgemacht habe, weiß auch, daß ich so etwas automatisch im WoMo habe.
Oft waren es Reisen mit kyrillischem Alphabet und ich war außer der Leitung der Einzige, der dieses lesen + verstehen konnte. Also nützliche Info's für alle anderen Teilnehmer. . .
Grüße aus der Südtürkei, aus Finike, wo ich heute Halt für 2 Tg. gemacht habe - in einem herrlichen Yachthafen.

dojojo
20.11.2011, 20:22
Hallo Tonicek

da haste aber tief im "Fred" gegraben :)
aber Du hast recht; die Warnung vor "Glatteis" ist nur eine Funktion des "Quasselfunk" !

Tonicek
20.11.2011, 20:30
Tut mir leid, aber das verstehe ich nicht: Was heißt, tief gegraben? Und Glatteis . . . Kann ich leider nichts mit anfangen . . .

dojojo
20.11.2011, 20:35
Hi hi

tief gegraben heißt: bist weit zurück gegangen im Thread. Im Mai hab ich das mal geschrieben.

Und Glatteis? Heißt ebenfalls "Radarkontrolle" !

Guten "Rutsch" weiterhin... :wink:

Tonicek
20.11.2011, 20:45
Ich blöder Hund hab' gar nichts auf's Datum geschaut, weil es unter NEUE Beiträge stand . . . Da dachte ich natürlich, es ist neu . . .
Danke f.d. Aufklärung !!! Manchmal dauert's etwas länger bei mir - auch heute nach 300 KM Landstraße.

dojojo
20.11.2011, 20:52
dann ist das ein Systemfehler, wenn sowas altes unter "neu" erscheint.

ach ... wenns schlimmeres nicht ist :)

300km - da kannst Du ja gut :zzz: heute nacht ...

raidy
21.11.2011, 16:21
Die Reichweite des CB-Funks im Kfz hängt zu 90% von der Qualität der Antenne ab. Leider gilt auch hier: Je länger, desto besser. Die Funkgeräte machen in der Reichweite nur wenig Unterschied aus, allenfalls die Sprachqualität und der Komfort unterscheiden sich.
Deshalb immer eine gute Antenne verwenden. CB-Funk ist leider immer noch Schrottfunk. Nicht mehr ganz so schlimm wie früher, aber trotzdem 99% blah blah.

dojojo
21.11.2011, 16:55
Hallo

dem kann ich nur zustimmen: ich hatte mal für kurze Zeit an meinem damaligen Nissan micra eine 2m lange Antenne, Die war besser als jeder Brenner! Aber auf das Kabel kommt es auch an und das verlöten der Stecker.

Warum das ganze nachgelassen hat? Das Handy ist sehr billig geworden. Wenn ich mir so manches Gerede anhöre/n (muß)...

Tonicek
21.11.2011, 21:50
@ dojojo: Ja, stimmt, seit dem die Handys so billig geworden sind [Flatrate !!!] ist der CB extrem zurück gegangen.
Der NEUE BEITRAG war richtig angezeigt, weil ein neuer User, ich glaube BRB war es, diesen alten Thread beantwortet hat. Dadurch
entsteht natürlich ein NEUER Beitrag, egal, wie alt der Thread ist - also KEIN Systemfehler.

@ raidy: Entscheidend bei der Antenne ist auch die richtige Einstellung der STEHWELLE. - Und blah - blah stimmt auf alle Fälle . . .

Grüße aus Finike - der Apfelsinenstadt am Mittelmeer in der Türkei.

MobilLoewe
21.11.2011, 22:11
Hallo zusammen,

CB-Funk ist gut, wenn man zusammen mit einem Partner fährt, mal eben sich schnell abstimmen klappt dann gut. Im Ausland ist das Handy nicht so billig, außerdem, eine Warnung durchgeben dauert viel zu lange. Beispiel der erste überholt und sagt über CB es ist frei, wenn der folgende nicht sofort die Straße einsehen kann. Aber nur wenn man Vertrauen hat ... :bgdev:

Gruß
Bernd, der MobilLoewe

Driving-office
21.11.2011, 22:46
Hallo zusammen,

CB-Funk ist gut, wenn man zusammen mit einem Partner fährt, mal eben sich schnell abstimmen klappt dann gut. Im Ausland ist das Handy nicht so billig, außerdem, eine Warnung durchgeben dauert viel zu lange. Beispiel der erste überholt und sagt über CB es ist frei, wenn der folgende nicht sofort die Straße einsehen kann. Aber nur wenn man Vertrauen hat ... :bgdev:
Gruß
Bernd, der MobilLoewe

Aber dafür gibt es doch den PMR-Funk?! CB hat wohl eine wesentlich höhere Reichweite....

Danke der Infos & Beiträge, werde wohl erstmal kein CB einbauen ;-)

dojojo
21.11.2011, 22:57
@ tonicek
So kann es natürlich auch sein.

Und die "Fuchsjagten"; was sind wir geheizt :)

Achim1101
27.11.2011, 01:02
Aber dafür gibt es doch den PMR-Funk?!

Was´n das?

Achim
(ratlos)

dojojo
27.11.2011, 03:19
Hallo

im Prinzip Unsinn. 500mW Sendeleistung und max. 5km Reichweite. Soll nur noch bis 2013 erlaubt sein. Mit CB-Funk kommst Du schon mit einer Mobil-Kiste um einiges weiter. Und mit einer Heimstation und einer guten Antenne sind gute Reichweiten möglich; das ist abhängig vom Wetter, auch astronomisches spielt eine Rolle (weil 11m-Band). Ich habe schon jemand vom Kahlen Asten in Dortmund gehört.

raidy
27.11.2011, 04:21
Dojojo hat schon recht - Unter den Freifunk-Systemen hat CB mit großem Abstand die größte Reichweite.
Handfunk zu Handfunk Berg zu Berg 20-30km möglich. PMR unter allerbesten Bedingungen höchstens 5km.
Real im Handfunk Handfunk unter halbwegs ebenen Bedinungen sind CB 3-5km, PMR 0,5-2km.
CB Feststation mit guter Antenne zu CB Feststation mit guter Antenne sind 50km real, 100-300km unter Bestbedinungen und ca. 800-1500 km Rekorde bei atmosphärischer Überreichweite.
Etwas pauschaliert: Je niedriger die Frequenz eines Senders, desto höher die mögliche Reichweite. Das ist auch der Grund, warum man im Ausland LW, MW und KW am weitesten empfängt, und UKW bestenfalls 100km.
LW=0.,03-0.3Mhz
MW=0,3-3MHz
KW=3-30Mhz
UKW 88-108MHz

CB = 27MHz
PMR=446MHz
WLAN=2400Mhz
Wie man sieht ist CB im Kurzwellenband, PMR im UHF (Ulttra High Frequency)
Schon deshalb siegt CB immer über PMR. WLAN hat eine noch wesentlich höhere Frequenz und deshalb liegt die Reichtweite auch wesentlich geringern (10-200m ohne Spezialantennen).

Genug der Theorie.

dojojo
27.11.2011, 04:51
DEM ist nichts hinzu zufügen!!!

Interessanter wird es nur noch mit dem Amateurfunk! Aber das ist dann kein Freifunk mehr. Das geht nur mit einer Prüfung.

BRB-Stefan
15.01.2013, 23:08
Jetzt habe ich noch einmal tief gegraben.

Es geht um die CB Funk Antenne.
Ist es besser, wenn ich sie an die Dachreling oder auf einer Metallplatte (lackiert + auf´s Dach geklebt) als Magnetfuß benutze?

Je länger die Antenne, destso besser...
... heißt das lieber eine 11m Antenne auf der Stoßstange montieren und biegen, oder eine 1m Antenne auf´s Dach?
Ich kann ja nur 4m in die Höhe gehen wegen der Brücken!

Muss eine Masse-Leitung an den Antennenfuß?

Danke,
Stefan

dojojo
16.01.2013, 00:18
Hallo Stefan

da man bei den Antennen von Dipol-Gebilden spricht, ist die "Masse" unumgänglich. Außerdem muß die Stehwelle stimmen. Das Beste wäre, wenn die Antenne an einem blechernen Karosserieteil montiert würde. Bei Magnetantennen gibt es zumindest eine induktive Masse(bei Blechkarosse). Jetzt fährst Du aber eine (ich hätte beinahe gesagt "Plastikschachtel" 7578 ) Kunststoffkarosserie sprich Integrierten. Hier wäre die Stoßstange am Besten, wenn sie aus Metall und am Rahmen befestigt ist. Für den Empfang spricht das Dach, wegen der "Rundumsicht". Hier müßte aber dann ein Massekabel gelegt werden. Jede CB-Antenne, die nicht 11 Meter lang ist, hat aber durch Spulen(Wicklungen?) eine elektrische Länge von 11 Meter. CB-Funk = 11-Meter-Band.


wenn früher ein CB-Funker eine Antenne von 2 oder mehr Metern am Auto hatte, bekam er schnell die Bezeichnung "Autoscooter" ....

MobilLoewe
16.01.2013, 01:32
Hallo zusammen,

puh, kompliziert, aber richtig. Da bleibe ich doch lieber bei meinen PMR Stabo freecomm 650, das sind Handfunkgeräte, die auch noch anders mal eingesetzt werden könnten. Das reicht um in Sichtweise (manchmal auch mehr) miteinander abzustimmen, was Sache ist. Rechts, links, PP usw. Aber wenn man mit den Truckern (habe ich früher gemacht, ganz lustig) plauschen will, dann Monsterantenne! Äh, machen die Trucker das eigentlich noch? Trucker-Kanal 9 oder den CB Funk Kanal 19?

Das interessiert mich jetzt, zu welchen Zweck funkt man im Reisemobil heute über größere Reichweiten?

Viele Grüße
Bernd

dojojo
16.01.2013, 01:59
Jau, kompliziert

ich hatte mal CB-Funk im Auto. Und die 2-m -Antenne war die "halbe Miete".

Soweit ich weis, haben die Trucker mittlerweile Amateurfunk drin.

Für Kolonnenfahrt reicht aber auch Dein Gerät.

SeewolfPK
16.01.2013, 09:38
Johannes, Amateurfunk erfordert eine entsprechende Prüfung, die man ohne längere Ausbildung oder Selbstlehrgang nicht bestehen kann.
Außerdem monatliche Gebühren. Ich bezweifel, das die Mehrheit der Truckerfahrer Amateurfunk betreibt.

BRB-Stefan
16.01.2013, 10:12
Ich möchte einfach ein CB Funkgerät im Mobil haben, denn oft fahren wir mit unseren Freunden zusammen und da gibt es nichts besseres.
Für die kleinen Absprachen, diese ganz kurzen "sieh mal links den Berg" oder "rechts der Wasserfall, seht mal hin" oder "ich muss mal" (tanken oder Pipi) -und auch lästern- ist es mir den Einbau wert.

Nun zähle ich zu den "Pingeligen", bin einer von diesen "Genauen" und möchte, wenn ich etwas an- oder einbaue, das es vernünftig ist.
Also kommt auch eine ordentliche Antenne dran.
Dadurch ergibt sich sicher eine gute Reichweite, Bernd, brauchen werde ich sie eher selten.
Deutsche LKW Fahrer, die funken, sind wenig geworden. Ersetzt wurden sie durch polnische "Vielquatscher", die hier auf der "Warschauer Allee" (A2) ständig unterwegs sind. ... oft mit sehr starken Geräten ...

MobilLoewe
16.01.2013, 10:29
... Nun zähle ich zu den "Pingeligen", bin einer von diesen "Genauen" und möchte, wenn ich etwas an- oder einbaue, das es vernünftig ist. ...

Hallo Stefan,

das Argument ist natürlich unschlagbar! :dafuer: Das fängt beim fest eingebauten Staubsauger an und hört hier vielleicht beim optimalen CB-Funk auf. Jeder ist auf seine Art Perfektionist, das ist auch gut so...

Ansonsten glaube ich CB-Funk ist ziemlich tot. Wenn man Glück hat findet man noch ein paar aktive Reisemobil-Funker, das ist aber eher unwahrscheinlich. Ein teures Gerät neu anschaffen lohnt sich m.E. nicht.

Viele Grüße
Bernd

BRB-Stefan
16.01.2013, 10:53
Ja, Geräte habe ich schon (Toni sei Dank).
Zum Winterurlaub habe ich es nicht mehr geschafft (bin plötzlich krank geworden) und so sind wir mit einem Handfunkgerät losgestartet.

Hier hat der Akku nicht mehr lange gehalten und der Empfang war auch nicht besonders.
Nach hinten funken ging gar nicht, nach vorn nur bedingt. Das hat mich fast zur Weißglut gebracht :letitout:
Am Besten funktionierte es, wenn wir nebeneinander fuhren und uns sehen konnten. Hier half dann auch Lippenlesen!
- es war ja nur eine Zwischenlösung -

Stefan

SeewolfPK
16.01.2013, 11:42
Für die kleinen Absprachen reicht dann aber die Handfunke, die natürlich vom Copiloten bedient wird.
Selbst das Festeinbaugerät würde ich nicht als Fahrer bedienen. Ist wie mit dem Handy!

Norsegreek
16.01.2013, 12:33
Die Benutzung eines Mikes vom CB-Gerät ist aber nicht verboten.
Beim Handy schon.

Gruß Jürgen

SeewolfPK
16.01.2013, 13:00
Müssen denn immer Verbote da sein?

Norsegreek
16.01.2013, 13:35
Verbote sind doch dazu da,
das sich keiner daran hält.
Erlebe ich tagtäglich,

Gruß Jürgen

dojojo
16.01.2013, 16:44
Hallo Stefan

mit einer ordentlichen Handfunke müßtest Du aber in einer Kolonne zurecht kommen.

Campingfan1000
15.01.2014, 18:26
Hallo Leute,

Ich überlege, ob wir unser Mobil ein CB-Funkgerät einbauen, also wahrscheinlich ein Festeingebautes.
Falls sich jemand damit auskennt:
1. Wie viel Geld sollte man dafür ausgeben und was für Features sollte es haben.
2. Die Antenne: Da eine fest angebaute Antenne einen komplexen Einbau erfordert, würde ich eine Magnetantenne bevorzugen. Ist das eine gute Lösung?

Gruß
Felix

dojojo
15.01.2014, 18:53
Hallo

Magnetantenne geht wohl. Für gelegentliches Funken reicht ein einfaches Gerät. Kanalwahl, Rauschsperre und Lautstärkereglung reichen aus. Aber die Antenne muß eingemessen werden mit einem Stehwellenmeßgerät.

Alaska
15.01.2014, 18:59
Ich habe schon seit Jahren ein CB Gerät der.Fa. Albrecht,40 Kanal an Bord,brauche das nur wenn ich mit anderen Womo zusammen bin,ist aber dann sehr praktisch weil ich die Antenne auf der Heckleiter montiert habe,somit optimale Abstrahlung.

Gruß Arno

Campingfan1000
15.01.2014, 19:02
Hallo Johannes,

was bedeutet denn "Einmessen"? Braucht man dazu einen Fachmann und spezielles Werkzeug? Das wäre natürlich nicht so toll....
Ich dachte die Antennen wären schon abgestimmt auf spezielle Geräte und nur für diese verwendbar?

Gruß
Felix

Ralf_B
15.01.2014, 19:07
Felix, was versteht Du unter Magnet Antenne? ;)

Campingfan1000
15.01.2014, 19:13
Servus Ralf,

ich meine eine Antenne mit einem Magnetfuß, so kann man die Antenne bei Nichtgebrauch mit ins Fahrzeug nehmen. Außerdem fällt der (komplizierte) Einbau weg.
So was meine ich: http://www.ebay.de/itm/like/261370075227?lpid=91&_configDebug=ViewItemDictionary.ENABLE_PAYMENTS_IN _HLP:true

Gruß
Felix

Ralf_B
15.01.2014, 19:22
Felix, aber bedenke Du hast ein Alu Aufbau, das ist nur die Fiatkabine wo man die Antenne befestigen kann. Dann hast Du schlechten Empfang durch den Alkoven

Rombert
15.01.2014, 19:27
Hallo Felix,

habe mir für meine Russland-Tour vor 2 Jahren ein CB-Funk-Gerät angeschafft. Einbau ist nicht nötig, da man das komplette Gerät in der Hand hält. Bei der Fahrt im Konvoi konnte ich sehr gut die unterschiedlichen Antennen beurteilen. Am besten: Feste Antenne auf dem Blechdach des Fahrerhauses, zweitbeste Lösung war die Montage an der Kühlerhaube (aus Blech), dann kam die Montage bei Vollintegrierten mit einer Klemmvorrichtung an der Außenscheibe (aber mit Kabelverbindung) und am schlechtesten war eine sogenannte Scheibenantenne, die die Sendeleistung durch die Scheibe (kapazitiv oder induktiv) ohne direkte Kabelverbindung überträgt. Selbst unter optimalen Bedingungen war eine Reichweite über einen Kilometer kaum möglich. Bei Scheibenantennen reichte es meist nur bis zum nächsten oder übernächsten Fahrzeug. Da die Sendeleistung der Geräte beschränkt und einheitlich ist, kommt also der Antenne große Bedeutung zu.
Natürlich gibt es auch sogenannte Nachbrenner, die die Sendeleistung von 2 auf 20 Watt erhöhen, die sind allerdings nicht zugelassen.
Die Anschaffung meines Gerätes mit Anbringung der Antenne an der Motorhaube hat beim Händler 250 Euro gekostet. Das Funkgerät selbst war für ca. 120 Euro im Internet zu haben. Man hätte das aber gut selbst machen können.

Gruß
Rombert

Campingfan1000
15.01.2014, 19:36
Hallo Felix,

Die Anschaffung meines Gerätes mit Anbringung der Antenne an der Motorhaube hat beim Händler 250 Euro gekostet. Das Funkgerät selbst war für ca. 120 Euro im Internet zu haben. Man hätte das aber gut selbst machen können.

Gruß
Rombert

ach du meine Güte, das ist viel Geld....

Gruß
Felix

dojojo
15.01.2014, 20:32
die Geräte sind preiswerter. Das Einmessen kann man selber machen.

http://www.conrad.de/ce/de/product/373699/Team-Electronic-TS-9M-CB-Funkgeraet-TEAM-TS-9M-TS-9M?ref=list

raidy
15.01.2014, 21:28
Hallo Johannes, was bedeutet denn "Einmessen"?
Vereinfachte Erklärung, die nicht wissenschaftlich exakt ist:
Ein Funkgerät bekommt nur dann die optimale der Leistung ausgestrahlt, wenn die Länger der Antenne und des Kabels extrem genau zu der Sendefrequenz passt.
Ist dies nicht der Fall, dann entstehen in der Leitung/auf der Antenne "Störwellen", welche die Sendeleistung (und die Empfangsempfindlichkeit) negativ beeinflussen, also wieder rückwärts laufende Wellen die nicht abgestrahlt werden.
Um dies zu korrigieren muss man entweder die Länger der Antenne genau nachjustieren und mit "try and error" den besten Punkt finden, oder man klemmt ein Stehwellenmessgerät dazwischen, welches einem die "Harmonie" der Wellen anzeigt und stellt dann die Länge der Antenne (meist am Fuß) exakt ein. Solche Geräte gibt es in einfacher Version schon für wenig Geld. (http://www.thiecom.de/k-po-swr171.html)

Wer es genauer mag: http://de.wikipedia.org/wiki/Stehwellenmessger%C3%A4t

Alaska
15.01.2014, 21:41
Gebrauchte CB Geräte gibt es bei EBAY für kleines Geld,Einbau geht selbst,die Stehwelle kannst Du bei einem Elektronik Händler einmessen lassen.

Gruß Arno / ex Godzilla

raidy
15.01.2014, 21:58
Schau dir mal das alan 42 (http://www.amazon.de/Midland-C480-13-ALAN42-CB-Mobilfunkger%C3%A4t/dp/B000U6Y1JA) an. Das ist ein Hybrid, Handfunk und Autofunk in einem Gerät. Die Bewertungen sind gut und die Bedienung ist auch einfach. Ich habe auch eines. Aber es ist sehr ruhig geworden im CB-Funk.

dojojo
15.01.2014, 22:17
Gut erklärt, Georg! Besser kann ich es auch nicht.

Funkbudenfahrer
15.01.2014, 22:56
Ich überlege, ob wir unser Mobil ein CB-Funkgerät einbauen, also wahrscheinlich ein Festeingebautes.

Zu welchem Zweck möchtest du den ein CB-Funkgerät?
Staumeldungen von Trucker hören? Absprachen bei Kollonenfahrt? Neue Leute kennen lernen?



1. Wie viel Geld sollte man dafür ausgeben und was für Features sollte es haben.

Da die CB-Norm nicht in jedem Land gleich ist, sollte es aus rechtlichen Gründen ein "Multinormgerät" sein, das man vor der Auslandsreise entsprechend an die Vorschriften anpassen kann.



2. Die Antenne: Da eine fest angebaute Antenne einen komplexen Einbau erfordert, würde ich eine Magnetantenne bevorzugen. Ist das eine gute Lösung?

Eine Magnetfußantenne ist die bequeme Lösung, ein Festeinbau die etwas bessere. Der Einbau ist kein Hexenwerk, wenn man gut an die Innenseite rankommt, und es gibt CB-Antennen, die wie kurze Radioantennen aussehen.
Alternativ gibt es auch "Scheibenklebeantennen", es wird dabei der Antennenstrahler aussen auf die Glasscheibe geklebt, an der Innenseite das Gegenstück mit Antennenkabel.




Ein Funkgerät bekommt nur dann die optimale der Leistung ausgestrahlt, wenn die Länger der Antenne und des Kabels extrem genau zu der Sendefrequenz passt.



Gut erklärt, Georg!
Gut erklärt Georg ;-)
Normalerweise darf das Antennenkabel beliebig lang sein, nur bei bestimmten Antennensystemen darf ein vorhandenes Antennenkabel nicht gekürzt werden, z.B. bei o.g. Scheibenantenne.

Campingfan1000
16.01.2014, 19:03
Servus Leute, Hallo Achim,

Zu welchem Zweck: Eigentlich alle von dir genannten Punkte.
Zur Antenne: Ich meine: Nicht das es mich stört, mit einer großen Antenne wie eine Funkstation rumzufahren. Wie gesagt: Eine Magnetfußantenne wäre mir am Liebsten.
Zum Auslandseinsatz: Also es sollte schon für das Ausland zugelassen sein, werde mich nach einem Multinorm-Gerät umschauen.

Gruß
Felix

MobilLoewe
16.01.2014, 19:44
Felix, als ich jung war, hatte ich auch CB-Funk im Mobil, da konnte man noch mit den Lkw-Fahren quatschen, Warnungen vor Staus oder den "Grünen" waren beliebt. Heute alles vorbei. Wenn man zusammen fährt, dann reicht auch ein Paar gute Walkie-Talkie für um die 80 Euro. Und dann für Technikfreunde, es gibt eine App, mit VirtualWalkieTalkie hast Du eine CB-Funk Simulation für ein Android Smartphone. Man braucht aber eine Internetverbindung, mehr hier (http://www.netzwelt.de/apps/7478-virtual-walkie-talkie.html).

Gruß
Bernd

Ralf_B
16.01.2014, 19:53
Zu welchem Zweck: Eigentlich alle von dir genannten Punkte...

Felix, beantwortet man Fragen mit Gegenfragen? Die Fragen waren klar gestellt. :wink:


ach du meine Güte, das ist viel Geld....

Ich habe gedacht, dass ist zuviel Geld für Dich?

Gruß Ralf

Campingfan1000
16.01.2014, 20:05
Hallo Bernd,

naja, ich habe kein Smartphone mit einer schnellen I-Net Verbindung, außerdem keine FlatRate.

@Ralf: ich verstehe nicht genau was du meinst, ich hatte doch gar keine Gegenfrage gestellt, ich habe nur gesagt, dass ich für den CB-Funk wegen aller von Achim genannten Punkte interessiere.
Außerdem: Was ist zuviel Geld für mich, ich meine, über 100€ NUR für ein Gerät ohne Antenne würde ich nicht mehr ausgeben.

Gruß
Felix

Ralf_B
16.01.2014, 20:12
@Ralf: ich verstehe nicht genau was du meinst, ich hatte doch gar keine Gegenfrage gestellt, ich habe nur gesagt, dass ich für den CB-Funk wegen aller von Achim genannten Punkte interessiere.

Felix, sorry habe ich falsch interpretiert.

Gruß Ralf

Campingfan1000
16.01.2014, 20:47
Mir stellt sich gerade noch eine Frage: brauche ich eigentlich bei einem festeingebauten gerät ein zusätzlichen Lautsprecher?

Gruß
Felix

dojojo
16.01.2014, 20:57
Hallo

kann man machen, würde ich nach dem Einbau entscheiden, wenn Du dir das Gerät "angehört" hast.

clouliner1
16.01.2014, 21:00
ich habe es letzten Sommer mal wieder öfter probiert, aber ich habe nicht einmal etwas gehört. Die Dinger sind wirklich nur noch für Kolonnenfahrten zu gebrauchen.

Gruß
Thomas

Campingfan1000
16.01.2014, 21:05
Die Trucker nutzen den Funk aber nach wie vor. Aber unser damaliges Funkgerät hatte nur eine Reichweite von max 1km, wenn nicht sogar weniger.

Gruß
Felix

MobilLoewe
16.01.2014, 21:16
Die Trucker nutzen den Funk aber nach wie vor. Aber unser damaliges Funkgerät hatte nur eine Reichweite von max 1km, wenn nicht sogar weniger. ...

Selten, dann in russisch, kroatisch, türkisch, polnisch.... und viele Sprachen mehr.

clouliner1
16.01.2014, 21:21
ich kenne mich nicht aus und weiss auch nicht, welche Reichweite meine Dinger hatten. Nur gab es vor Jahren noch jede Menge Gequassel, vorletztes Jahr wenig und letztes Jahr nichts. Vielleicht ist meine Funke auch kaputt.

Gruß
Thomas

Daeter
16.01.2014, 21:42
Hi,
natürlich nutzen wir den Funk nach wie vor.Unter uns"Truckern" ist es der Kanal 9 AM...
Es ist schon hilfreich wenn man Informationen über die Verkehrslage sprich Staus oder Unfälle
Baustellen usw.von der Gegenseite bekommt.Kauf dir kein Billiggerät die haben teilweise eine sehr
schlechte Modulation.Die beste Erfahrung habe ich mit den Stabogeräten gemacht.
Wenn du das Gerät einbaust brauchst du auch einen externen Lautsprecher..

dojojo
16.01.2014, 22:17
es kommt auf den Einbauort und die Qualität an, ob ein externer LS notwendig ist.

Ich glaube, Stabo ist der Klassiker im CB-Funk.

Daeter
16.01.2014, 22:24
Wenn du das Gerät einbaust und du den internen Lautsprecher verdeckst verstehst du kein Wort mehr...

Hubi
17.01.2014, 19:11
Hallo,
das große Geld braucht man für eine gute Anlage nicht unbedingt ausgeben.
Bin gerade dabei mir wieder CB Funk einzubauen, hatten es bei allen anderen Mobilen gehabt
und bei dem jetzigen hat in den letzten zwei Jahren etwas gefehlt.
Ich würde folgendes empfehlen: (ist keine Schleichwerbung, hab da nichts von)
Gerät : TEAM TS-6M Multinorm (umschaltbar auf verschiedene Ländernormen)+ Lautsprecher TS 500
Antenne: Albrecht GAMMA 2F (Noground Antenne, die kein Metall braucht und eine super Leistung hat) Stehwelle 1:1,4, braucht nicht eingestellt zu werden !!!)
Befestigung: TEAM TKA Klemmfuß
und einen PL Stecker mit Goldpin zum anlöten an das Antennenkabel.
Genau das gleich baue ich bei mir ein. Der Klemmhalter wird möglichst weit vorn an der Motorhaube befestigt. Hatte ich bei anderen Mobilen genau so gemacht. Das Kabel durch den Motorraum nach innen, PL Stecker anlöten und das Problem Antenne ist ohne Bohren gelöst. Die Antenne habe ich schon früher gehabt deshalb habe die gleiche wieder besorgt.
Der freiliegende Anschlussstecker wird mit selbstverschweissendem Isolierband umwickelt..
Das Funkgerät hat ein Mikrofon an dem man die Kanäle rauf und runter schalten kann, ist sicherer als während der Fahrt als am Gerät zu schalten.
Der ganze Spaß kostet, je nachdem wo man die Sachen kauft ca. 120-130 Euro.
Jetzt werden natürlich einige sagen, die Antenne muss über das Dach ragen, muss sie aber nicht, man hat nur ein schmales Funkloch nach hinten links, was mich aber nie gestört hat. Und Reichweiten bis zu 20 km (4 Watt)während der Fahrt reichen mir auch.Bei Dachmontage kann es von der Höhe schon etwas heikel werden wenn man sich in den Schatten stellt.
Mit Verbindungen habe ich nie Probleme gehabt und bei 120 Kanälen (Deutschland) findet man immer was, ansonsten Kanal 9 oder 19.
Ausserdem haben schon einige Bundesländer an Baustellen Sender die über CB Funk davor warnen.
Ansonsten haben wie immer zwei Mini Handfunken von DNT dabei, hilft bei etwas schwierigem Rangieren, manchmal sieht es ja auch so aus als wenn der Beifahrer draussen mit den Armbewegungen Zumba tanzt. Ausserdem kann der Brötchenholer auch noch angefunkt werden wenn noch was fehlt.
Ich habe bisher immer gute Erfahrungen mit dem CB Funk gehabt und wenn da wirklich irgendwelche Sabbelköpfe drauf sind hat man genug andere Kanäle auf die man ausweichen kann

dojojo
17.01.2014, 19:32
Hallo,

sieht auch gut aus, das Gerät. Kostet bei Conrad 70€. Und eine Antenne dürfte auch nicht sehr teuer sein.

Meist werden die Mobilgeräte unter das Amaturenbrett geschraubt. Da kann der Lautsprecher gut "abstrahlen".

Hubi
17.01.2014, 20:06
Hallo,
mit der Zusammenstellung hat man wirklich was ordentliches an das viele teurere Geräte nicht herankommen, vor allen Dingen
die Antenne ist super und auch letztendlich entscheidend was rein und rausgeht.
Und wer nur "russisch, kroatisch, türkisch, polnisch" hört ist eigendlich selber Schuld.
Ich habe selber einen LKW Fahrer in der Familie und der sieht das auch etwas anders.
Übrigends werden viele LKW werksseitig mit CB Funk ausgeliefert, ich glaube eine Marke ist Actros.
Gruss
Hubi

dojojo
17.01.2014, 20:14
Hallo Hubi

das höre ich heute zum 1. Mal: CB-Funk als Serienausstattung. :zustimm:

Funkbudenfahrer
17.01.2014, 20:27
Hallo,

Hallo neuer Unbekannter.
Schön, das du dich extra für diesen Beitrag angemeldet hast ;-)
Und willkommen im Forum...




Gerät : TEAM TS-6M Multinorm (umschaltbar auf verschiedene Ländernormen)+ Lautsprecher TS 500

Apropos Multinorm:
Als einzigstes europäisches Land verbietet Österreich die Einfuhr und Benutzung dieser Multinorm-CB-Geräte.
Ob und wie dies in der Praxis kontrolliert wird, kann ich nicht sagen.

Im konkreten Fall deines Vorschlages gibt es extra eine Version nur für Österreich, das "Team TS-6M C" http://www.cosgan.de/images/more/bigs/a136.gif (http://www.cosgan.de/smilie.php)
Externe Lautprecher sind nie verkehrt. Der TS-500 hat einen angemessenen Preis.
Für ein paar Euro mehr gibts richtig durchdringende Lautsprecher von Peiker, ich habe im PKW dieses Modell (http://speedyfunk.de/Peiker-Funklautsprecher-KL-1-5-Watt), der auch von Polizei, Krankenwagen & Co verwendet wird.



Antenne: Albrecht GAMMA 2F (Noground Antenne, die kein Metall braucht und eine super Leistung hat) Stehwelle 1:1,4, braucht nicht
und einen PL Stecker mit Goldpin zum anlöten an das Antennenkabel.

Ein Antennensystem braucht zum Funktionieren immer ein strahlendes Element und ein "Gegengewicht", also ein gewisses Massepotential.
Wenn es diese Masse nicht über eine Metallkarosserie bekommt, dann holt sich die Antenne dies notfalls über die Abschirmung des Antennenkabels. Zu diesem Zweck werden die Antennen mit dem Antennenkabel "abgestimmt", das werksseitige Antennenkabel sollte daher nicht gekürzt werden.
Ich kann an deiner Albrecht Gamma 2F weder an der Bauart der Antenne noch an der Beschreibung erkennen, das diese Antenne explizit für einen masselosen Aufbau gemacht ist.
Wenn du den Antennenstecker selbst angelötest hast, dann hast du wahrscheinlich gerade Glück in der Länge des Kabels gehabt ;-)
Hier (http://www.thiecom.de/sirtel-country-27a.html?sid=b80e8d15bd5c568c128f0b9fd5296af0) ist ein Beispiel von solchen "massefreien" oder "Bootsantennen".
In der Beschreibung steht auch, das man das 5m lange Kabel nicht kürzen darf.




...und bei 120 Kanälen (Deutschland) findet man immer was....

Maximal 80 Kanäle gibt es offiziell ;-)



...und wenn da wirklich irgendwelche Sabbelköpfe drauf sind hat man genug andere Kanäle auf die man ausweichen kann

Diese "Sabbielköpfe" gibt es auch bei den kleinen und günstigeren PMR-Handfunken, dort kann man sie aber mit einer "codierten Rauschsperre" relativ gut aussperren

Ralf_B
17.01.2014, 20:38
...das höre ich heute zum 1. Mal: CB-Funk als Serienausstattung. :zustimm:

Nicht als Serienausstattung, aber als Option.

Gruß Ralf Trucker a.D.

dojojo
17.01.2014, 20:47
Hallo Ralf!

auch als Option eine gute Sache!

Hubi
17.01.2014, 22:23
Viele Firmen ordern das das Serienausstattung

Hubi
17.01.2014, 23:09
Hallo funkbudenfahrer
soviel zu deinen Kommentaren
(((Schön, das du dich extra für diesen Beitrag angemeldet hast)))
!!!!Woher weisst du das, aber .....?!!!!

((((Ein Antennensystem braucht zum Funktionieren immer ein strahlendes Element und ein "Gegengewicht", also ein gewisses Massepotential.
Wenn es diese Masse nicht über eine Metallkarosserie bekommt, dann holt sich die Antenne dies notfalls über die Abschirmung des Antennenkabels. Zu diesem Zweck werden die Antennen mit dem Antennenkabel "abgestimmt", das werksseitige Antennenkabel sollte daher nicht gekürzt werden.))))
!!!Superschlau, stimmt aber nicht in jedem Fall, aber das weiss schon jeder !!!!

((((Ich kann an deiner Albrecht Gamma 2F weder an der Bauart der Antenne noch an der Beschreibung erkennen, das diese Antenne explizit für einen masselosen Aufbau gemacht ist.))))
!!!Antennenprofi,die Antenne schon mal gehabt oder, und wenn du das nicht erkennen kannst setz die Brille auf, ich verbreite hier keine falschen Informationen ?!!!!!
Sie ist es, hatte sie schon auf einem anderen Reisemobil und kann sogar bei Bedarf das Kabel verlängern.

(((( ...und bei 120 Kanälen (Deutschland) findet man immer was.... Maximal 80 Kanäle gibt es offiziell ))))
!!!auch vollkommen falsch!!!
80FM /40 AM in Deutschland erlaubt

((((Als einzigstes europäisches Land verbietet Österreich die Einfuhr))))
!!!Auch falsch!!!
Österreich verbietet nicht die Einfuhr, die TEAM Geräte werden in Salzburg hergestellt, das Benutzen, also Senden ist, weil Österreich europäisches Recht immer noch umgesetzt hat verboten, hören geht aber immer, aber das weiss doch auch jeder schon.Und das mit der C Version doch auch.

Auf einem anderen Forum (Fiat dukato) gibt es einen der immer "klugscheisser ein" TEXT....Klugscheisser aus, schreibt.
Alles Gute und ein schönes Wochenende
Hubi

dojojo
17.01.2014, 23:19
Oje, Hubi

halt mal den Ball flach!

und was die Kanäle angeht; es sind 80. Die AM-Kanäle sind die gleichen, wie auf FM, da wird nur zwischen AM und FM geschaltet.

Antennen brauchen immer eine Gegenmasse, der sogenannte Dipol. Natürlich gehen auch zb. Fensterklemmantennen. Aber das halte ich für eine Notlösung.

Alaska
18.01.2014, 00:35
Es ist doch immer wieder schön zu wissen das man wirkliche "Fachleute" (Klugsch.....?) im Forum hat.

Gruß Arno

Hubi
18.01.2014, 01:39
Wer es nicht glaubt soll sich mal von jemanden, der die Antenne hat, ausleihen, anschrauben, und sehen das es doch geht ,oder die Bootantennen , aber die brauchen ja auch kein Blech, sind wesendlich teurer und auch unnötig länger. Habe mich hier nicht als Fachmann ausgegeben, sondern nur eine Empfehlung genannt , mach die CB Sache auch erst seid 1978. Und wer sich darüber freut das man wirkliche Fachleute im Forum hat sollte sich doch einfach nur freuen oder doch mal beweisen das es nicht so ist. Wünsche allen ein schönes Wochenende und klinke mich hier mal aus (und bitte nicht, jetzt haut der hier ab) bleib schon auf "Pro Mobil" .