promobil Logo
Auch als digitale Ausgabe für iPad und Android-Tablets.
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Ford Doggy-Nugget-Box

Hunde-Tranportbox für den Campingbus

Doggy Nugget Foto: Klingseisn Fotografie 2 Bilder

Dank der Doggy Box können Sie jetzt auch im Ford Nugget Ihren Hund sicher transportieren. Auf dem Campingplatz dient sie als Käfig. Außerdem passt der Campingbus dank Luftfederung jetzt in die Garage.

13.10.2017

Doggy Nugget nennt sich eine neue Variante des beliebten Ford-Campingbusses, die exklusiv von der GM-Leasing aus München vertrieben wird. Die Hundeversion zeichnet sich durch eine Gitterbox mit Bodenwanne aus, die exakt in den Freiraum zwischen Küche und Kleiderschrank im Nugget-Heck passt. Die Box kann für den Wohnbetrieb platzsparend zusammengefaltet oder auch ganz entfernt und außen aufgebaut werden. Zum Doggy-Set gehören zudem passgenaue Einlegeplatten, die aus der vorhandenen Dachbettleiter eine Rampe machen, die älteren Hunden das Ein- und Aussteigen erleichtert. Die Doggy-Version kostet 950 Euro Aufpreis und kann ebenso als Extra mitbestellt werden wie ein Luftfederfahrwerk, das den Nugget auf zwei Meter absenkt.

Ford Nugget mit Vollluftfeder absenken

Der Ford Nugget AD ist ein beliebter Kompakt-Camper, der häufig auch als Erstfahrzeug eingesetzt wird. An einem Punkt krankt aber seine Alltagstauglichkeit: Mit 2,05 Meter Höhe passt er in viele Parkhäuser nicht hinein. Die GM-Leasing aus München hat zusammen mit VB Technik ein Paket mit Vollluftfeder für den Nugget entwickelt, das neben dem verbesserten Fahrkomfort auch ein Absenken auf genau zwei Meter erlaubt. Den „Zwei-Meter-Nugget“ gibt es hier bereits ab rund 45.000 Euro.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
pro 06/2017
Heft 06 / 2017 10. Mai 2017 154 Seiten Heftinhalt anzeigen Artikel einzeln kaufen
Fahrzeug-Angebote
Sponsored Section
Stellplatz-Radar