Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.

News

Filterförderung auch für Reisemobile

Civd, wohnwagen, reisemobil, caravan, wohnmobil

Die Bundesregierung wird den nachträglichen Einbau von Dieselpartikelfiltern in Pkw, Reisemobile und leichte Nutzfahrzeuge bis 3,5 t fördern.

Laut dem Entwurf der Richtlinie zahlt der Staat 330 Euro für Pkw und Reisemobile bis 3,5 t, die vor dem 31.12.2006 zugelassen, und zwischen dem 1. Januar und 31. Dezember 2010 mit einem Filter nachgerüstet wurden. Besitzer dieser Fahrzeuge erhalten die Förderung auch rückwirkend. Die Regelung wird Mitte Mai veröffentlicht und in Kraft treten.

Wie bei der Umweltprämie auch, können Fahrzeughalter den Antrag beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) stellen. Der Caravaning Industrie Verband hatte die Bezuschussung gefordert seit bekannt wurde, dass die Förderung verlängert und auf leichte Nutzfahrzeuge erweitert wird.

"Es freut uns, dass die Bundesregierung unserer Forderung nach Unterstützung größtenteils nachkommt", sagt Hans-Karl Sternberg, Geschäftsführer des Caravaning Industrie Verbandes, CIVD. "Bei geschätzten 70 Millionen Euro im Fördertopf können etwa 200.000 Einbauten bezuschusst werden."


Top Aktuell Bus-ter Custom Coffee Bus-ter Custom Coffee (2019) VW T6-Ausbau mit Kaffeemaschinen-Auszug
Beliebte Artikel Hinter den Kulissen Fiat Werk FCA und PSA Partnerschaft bis 2023 Kooperation von Fiat, Citroën, Peugot VW T1 Radarmesswagen (1953) 1. Blitzer-Bulli Blitzer-Bulli wiederentdeckt Die Radarfalle geht heute noch
Anzeige
Fahrzeug-Angebote
auto motor und sport Haas F1 VF-19 - Formel 1 - 2019 Formel-1-Autos 2019 Neue Technik, neue Optik 04/2012, Mercedes G-Klasse Mercedes G-Klasse Historie 40 Jahre Mercedes G
Caravaning Gaspedal Gaspedal-Tuning von DTE Systems Sportlich unterwegs mit der Pedalbox Camping Adria Campingplatz-Tipp an der Adriaküste Camping Adria zwischen Piran und Triest