promobil Logo
Stellplatz-Radar: 11.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Fiat Ducato Rückruf-Aktion

55.000 Fiat Ducato weltweit zurückgerufen

180 PS und 400 Nm Drehmoment Foto: Hersteller, Martin Schou, Thomas Gerhardt

Fiat ruft insgesamt 18.000 Ducatos in Deutschland zurück, um das Rohr zur Abgasrückführung zu tauschen. Bei diesem Ersatzteil gibt es Lieferschwierigkeiten, einige Wohnmobile sind dadurch offenbar wochenlang stillgelegt.

20.03.2018
  1. Interview mit Fiat
  2. Fiat Rückruf Kennzahl 6152
  3. Fiat Rückruf Kennzahl 6172
  4. Fiat Rückruf Kennzahl 6106
  5. Fiat Service-Aktion Kennzahl 6042

Interview mit Markus Hauf, Sprecher von Fiat Deutschland

Warum kam es bei der Rückrufaktion 6152 zu so langen Wartezeiten von teils mehreren Wochen oder gar Monaten?

Markus Hauf, Fiat Deutschland Foto: Uwe Noelke
Markus Hauf, Fiat Deutschland

Wir haben die Rückrufaktion im Winter gestartet und sind nicht davon ausgegangen, dass sich in dieser Jahreszeit bereits so viele Wohnmobil-Besitzer zum Rückruf anmelden. Bei einigen Fahrzeugen kann ein Austausch von Bauteilen erforderlich sein. FCA (Fiat Chrysler Automobiles) hat sämtliche Maßnahmen eingeleitet, um die Ersatzteilverfügbarkeit zu maximieren, während der Kundendienst die notwendige Unterstützung bietet und Verzögerungen auf ein Minimum zu reduzieren versucht.

Umfasst die Rückrufaktion 6152 alle Motorvarianten des Ducato?

Von der Rückrufaktion sind die Modelle Fiat Ducato 2,3 Multijet Euro 6 betroffen.

Wie viele Fahrzeuge mit Reisemobilzulassung wurden insgesamt zurückgerufen und welcher Anteil ist bereits abgearbeitet?

Insgesamt sind weltweit 55.001 Ducato mit Reisemobilzulassung betroffen. Ein großer Teil der Rückrufaktion wurde bereits durchgeführt. Aufgrund der verbesserten Ersatzteilsituation wird die Umsetzungsquote nun weiter signifikant steigen.

Wie sollen sich betroffene Besitzer verhalten, die noch keine Werkstatt aufgesucht haben?

Die Besitzer setzen sich am besten zeitnah mit einem Fiat-Professional-Service-Partner in Verbindung und vereinbaren einen Termin für die Umsetzung der Rückrufaktion.

Welche Konsequenzen zieht Fiat aus dem höchst ärgerlichen Ablauf der Rückrufaktion?

FCA bedauert etwaig eingetretene Verärgerungen bei Kunden. Es wurden weitreichende Maßnahmen eingeleitet, um die Ersatzteilverfügbarkeit mit zusätzlichen Produktionskapazitäten zu maximieren. Eine Optimierung des Bestellprozesses reduziert Verzögerungen auf ein Minimum. Falls erforderlich, bieten wir umfangreiche, kundenspezifische Mobilitätslösungen an.

Parallel läuft auch noch die Rückrufaktion 6172. Um was geht es da? Gibt es zwischen beiden einen Zusammenhang und wie kommt man bei diesem Rückruf voran?

Nein, zwischen beiden Aktionen gibt es keinen Zusammenhang, auch wenn viele Fahrzeuge von beiden Aktionen gleichzeitig betroffen sind. Bei der Aktion 6172 wird lediglich eine Schlauchschelle im Bereich des Ladeluftkühlers ersetzt, die gut zugänglich ist. Da hier in jedem Fall die Ersatzteile verfügbar sind und keine Erschwernisse auftreten können, wird die Aktion zügig abgearbeitet.

Fiat Rückruf-Aktion 6152

Die Fiat Rückruf-Aktion 6152 ist keine Service-Aktion, sondern eine technisch notwendige Prüfung der EGR-Leitung. Das Rohr für die Abgasrückführung kann in den betroffenen Fiat-Ducato-Modellen brechen. Wenn dieses dann in Kontakt mit der Lichtmaschine kommt, könnte im schlimmste Fall dadurch ein Kurzschluss entstehen. Deshalb werden Fahrzeuge, die nicht sofort repariert werden können vorübergehend stillgelegt.

Emissions-Test für Wohnmobile Wie sauber sind Wohnmobile? Ducato und Co. im Real-Abgas-Test

Bei den betroffenen Fiat Ducato handelt es sich um Motoren mit Niederdruck-Abgasrückführung, also ohne Adblue-System. Aufgrund baulicher Vorteile und des Gewichts verzichtet Fiat bei der Nutzfahrzeugvariante des Ducato, die auch als Reisemobilbasis dient, auf die Adblue-Technik. Welche Vorteile diese aufwendigere Abgasnachbehandlungstechnik in puncto Emissionswerte bieten kann, hat promobil erst kürzlich in einem Abgas-Real-Test herausgefunden.

Im Oktober 2017 erklärte ein Sprecher von Fiat zur Rückrufaktion 6152, dass die Prüfung zur Rückrufaktion rund 25 Minuten dauert. Falls die Leitung getauscht werden muss, benötige die Werkstatt noch weitere 45 Minuten. Dabei werde eine neue Rohrleitung eingebaut und ein Halter nachgerüstet, was Schwingungen minimieren soll. Allerdings zeigte sich bei der Untersuchung der betroffenen Fahrzeuge inzwischen, dass in einigen Fällen noch weitere Schäden entstanden sind, deren Reparatur einen erheblichen Mehraufwand an Zeit und Teilen erforderte, auf den die Werkstätten nicht vorbereitet waren.

Rückruf kann zu Stilllegungen führen

promobil hat in der letzten Zeit vermehrt Zuschriften von Lesern bekommen, deren Wohnmobile schon länger stillgelegt sind. Sie berichten darüber, dass es bis zu drei Monate dauern kann, bis das Fahrzeug wieder fahren darf. Das Problem: Da Reisemobile vom Gesetzgeber als Luxusgut eingestuft werden, besteht – anders als beim Pkw – während der Stilllegung kein Anspruch auf ein Ersatzfahrzeug.

Zu den unplanmäßigen Verzögerungen bei der Rückrufaktion kommt es offenbar, weil es Lieferschwierigkeiten bei einem der benötigten Ersatzteile gibt.

Betroffen sind nur die neuen Euro-6-Modelle, die sich alle noch im Garantiezeitraum befinden. Die Modelle mit dem 2,3-Liter-Multijet-Diesel stammen aus dem Bauzeitraum Februar 2016 bis Juli 2017. Für Kunden entstehen dabei keine Kosten. Das KBA schreibt alle Fahrzeughalter dieser Ducatos an.

Weitere Rückruf- und Service-Aktionen

  • Ende Januar 2018 hat Fiat einen weiteren Rückruf gestartet. Bei Fiat Rückruf-Aktion 6172 sind Ducatos mit den Fahrgestellnummern von 02781370 bis 02F64300 betroffen. Hier können sich die Ladeluftkühlerstutzen vom Drosselgehäuse lösen und dadurch der Turboschlauch abrutschen. Im schlimmsten Fall leuchten die Kontrollleuchte für den Motorausfall auf und das Fahrzeug verliert an Antriebskraft. Genau das ist der Redaktion beim promobil Dauertest-Fahrzeug Carado T 448 passiert (wir berichteten). Die vorhandene Metallklammer muss durch eine neue ersetzt werden.
  • Bereits Anfang 2017 gab es eine Rückruf-Aktion von Fiat Professional Ducatos, die Fiat Rückruf-Aktion 6106. Bei den Fiat Ducatos des ersten Rückrufs 2017 muss die Nockenwelle getauscht werden. Da es bei der Herstellung anscheinend zu einer Abweichung kam, könnte sonst der Motor Schaden nehmen. Es handelte sich um Fahrzeuge, die im Januar 2017 hergestellt wurden. Alle Halter der betroffenen Fiat-Ducato-Fahrzeuge hat das KBA angeschreiben. Diese wurden aufgefordert sich an einen Fiat-Professional-Vertragspartner zu wenden.
  • Parallel dazu läuft seit Januar 2017 die Fiat Service-Aktion 6042. Es handelt sich um ein freiwilliges Softwareupdate, für das sich Endkunden freiwillig entscheiden können. Durch das Update wird das Abgas- und Verbrauchsverhalten der ersten Euro-6-Fahrzeuge optimiert, vor allem in Hinblick auf künftige RDE-Messverfahren.

Fiat Ducato als Wohnmobil-Basis

Der Fiat Ducato ist das beliebteste Basisfahrzeug für Reisemobile in Deutschland, daher können auch viele Wohnmobil-Besitzer von den Ducato-Rückrufaktionen betroffen sein. Wer sich unsicher ist, ob sein Fahrzeug auch in die Werkstatt muss, kann sich an die Fiat Camper Assistance wenden. Der Kundendienst ist kostenfrei unter 00 800 342 811 11 erreichbar oder via der App Fiat Ducato Camper, die sich im Apple Store und auf Google Play gratis herunterladen lässt.

Auch im Internet auf www.fiatcamper.com lässt sich unter dem Menüpunkt „Fahrgestell-Kontrolle“ durch Eingabe der Fahrgestellnummer überprüfen, ob das eigene Fahrzeug von einer Rückruf- oder Service-Aktion betroffen ist.

Neuester Kommentar

Hallo bin Mitleidender gewesen seit 14 Tagen fährt unsere Knaus Schwälbchen wieder .Wir wünschen Euch das
Ihr auch bald den Austausch gemacht bekommt. Austausch von 6172 und 6152 mit Schelle ( lt. Fiat würde
die Schelle bei dem Austausch der anderen Teile brechen .Von Fiat kamen gleich alle 3 Teile an die Werkstatt .
Unser erster Komentar war am 15.02.2018 . Gruß Schwälbchen

Schwalbe-2017 30. März 2018, 20:00 Uhr
Neues Heft
Heft 5 / 2018 4. April 2018 154 Seiten Heftinhalt anzeigen Artikel einzeln kaufen
Stellplatz-Radar
Anzeige
Fahrzeug-Angebote