Stellplatz-Radar: 11.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.

Erwin-Hymer-Museum

Weltmeere, kleiner Strolch und Esskultur

Opel Kadett mit Schweikert kleiner Strolch im Hymer Museum Foto: Erwin-Hymer-Museum

Die Veranstaltungen im Erwin-Hymer-Museum drehen sich im März 2015 um die Themen Weltmeere bis hin zu Esskultur unterwegs. Beim Zeitzeugengespräch geht es um den Pionier-Wohnwagen "kleiner Strolch".

Abenteuer Ozean am 19. März 2015

Geheimnisse der Weltmeere mit David Hettich

Der Tauchabenteurer und Fotograf David Hettich begab sich über Jahre hinweg auf die Suche nach den letzten Geheimnissen des Meeres. Sein ehrgeiziges Ziel war es alle Ozeane unserer Erde zu dokumentieren. Er tauchte mit hunderten von Hammerhaien im Pazifik, schwamm in riesigen Quallenschwärmen, fotografierte Salzwasserkrokodile unter Wasser und begegnete jagenden Orcas aus nächster Nähe. Er machte Aufnahmen im Königreich Tonga, Mikronesien, den Bahamas, den Galapagos-Inseln und der sagenumwobenen Weihnachtsinsel. In einfühlsamen Porträts stellt David Hettich die Ureinwohner einsamer Südsee-Inseln vor, denen der Ozean seit Jahrhunderten als Lebensgrundlage dient und auf den Philippinen begleitet er die Perlentaucher bei ihrer täglichen Arbeit im Meer.

Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr. Die Tickets inklusive Museumseintritt kosten 12 Euro pro Person im VVK und 14 Euro an der Abendkasse.

Zeitzeugen-Gespräch am 26. März 2015

Schweikert – Kleiner Strolch ganz groß

Max Ludy, Mitarbeiter der Museumswerkstatt, selbst ein Zeitzeuge, und Markus Böhm, Leiter Technik, Fahrzeuge und Archiv, laden zu Zeitzeugengesprächen ein. Im März dreht sich alles um den „kleinen Strolch“, ein Wohnwagen mit dem das Ehepaar Seitz 1938 das Stilftser Joch überquert hat.

Abenteuer pur, spannende Geschichten und Gespräche rund um die Pioniere gibt es ab19 Uhr in der Ausstellung des Erwin Hymer Museums. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Ferienprogramm vom 28. März bis 7. Juni

"Aufgetischt – Speisen auf Reisen"

In Zeiten des Reisens und der Globalisierung ist der Speiseplan multikulturell geworden. Das Programm in der Ausstellung zeigt, wie sich Essen und Essenskultur auf Reisen im Laufe der Zeit entwickelt hat. Die Besucher erleben mit allen Sinnen, wie sich Essgewohnheiten und Zubereitungsarten gewandelt haben, welchen Einfluss der technische Fortschritt nahm und was einmal der "absolute Renner" im Campingkochtopf war. Interaktive Spielstationen und zahlreiche kleine Inszenierungen bieten einen unterhaltsamen Einblick in das Thema und werfen die Frage auf: Ist Speisen auf Reisen eine Lust oder eine Last?

Top Aktuell Blaue Plakete Diesel-Fahrverbot in Großstädten Freifahrtschein für Wohnmobile
Stellplatz-Radar
mobil life 11.000 Stellplätze in einer App

Mit dem kostenlosen Stellplatz-Radar finden Sie auch unterwegs immer den passenden Stellplatz.

Anzeige
Beliebte Artikel Live-Reportage von Hans Thurner Neues vom Erwin-Hymer-Museum Von Fußgängern und Land-Yachten Nostalgietour im VW T 3 Wohnmobil-Tour zu Auto-Museen Nostalgietour im VW T3
Fahrzeug-Angebote
auto motor und sport CES Logo CES 2019 Alles zur Consumer Electronics Show H & R Suzuki Jimny The little G Suzuki Jimny 2018 mit H&R Sportfedern
Caravaning Mitmachen und gewinnen Hochstuhl von Flippo Kids LMC Style Lift 500 K (2019) Premiere LMC Style Lift 500 K Hubbetten-Caravan für Familien