Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.

Erste Übernachtungszahlen zur Campingsaison 2013

Bayern gewinnt knapp

Archiv: Campingplatz-Tipps

In Bayern gab es bis jetzt in der Campingsaison 2013 die meisten Übernachtungen auf Campingplätzen, dicht gefolgt von Mecklenburg-Vorpommern. Bundesweit sind die Zahlen stabil.

Insgesamt gab es in den Monaten Januar bis September laut Statistischem Bundesamt in ganz Deutschland 24,4 Millionen Übernachtungen auf Campingplätzen. Damit sind die Zahlen im Vergleich zum Vorjahr stabil mit einem Plus von 0,7 Prozent.

Bayern Sieger bei Campingplatz-Übernachtungen

Bayern führt mit fast 4,1 Millionen Übernachtungen auf Campingplätzen in den ersten drei Quartalen 2013 die Liste der Camping-Hochburgen an. Jedoch sind die Zahlen dicht gefolgt von Mecklenburg-Vorpommern, wo es nur 20.077 Übernachtungen weniger gab. Außerdem erzielte Mecklenburg-Vorpommern Übernachtungssteigerungen von 8,3 Prozent. Auf dem dritten Platz liegt Niedersachsen mit rund 3,6 Millionen Übernachtungen.

Neben Mecklenburg-Vorpommern konnten folgende Bundesländer bessere Ergebnisse als im Vorjahreszeitraum erzielen: Hamburg mit 23,1 % mehr Übernachtungen, Nordrhein-Westfalen mit 6,8 %, Berlin mit 4,0%, und Schleswig-Holstein mit 3,4 %. Insgesamt gab es in Deutschland eine schwache Vorsaison, bedingt durch das kalte Frühjahr und das Hochwasser im Elbe-Donau-Bereich. Allerdings glichen gute Wetterbedingungen im Sommer und Herbst den schwachen Start ins Jahr wieder aus.

Die meisten Campinggäste kommen aus dem Inland

Nur etwa 12 Prozent aller Campingübernachtungen waren 2013 von Gästen aus dem Ausland. Die Zahl der Übernachtungen ausländischer Camper stieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum allerdings leicht um 1,2 Prozent. Den größten Teil davon machen Niederländer aus. Etwas über 2 Millionen Übernachtungen von Januar bis September 2013 gehen auf das Konto von niederländischen Campinggästen.

Der BVCD, der Bundesverband der Campingwirtschaft in Deutschland, rechnet für das gesamte Jahr 2013 mit einem Zuwachs gegenüber dem Vorjahr. Dr. Riechey, Präsident des BVCD: "Wir freuen uns, dass in diesem Jahr das historische Bestergebnis des Vorjahres von 26 Mio. Übernachtungen übertroffen werden wird, und dies trotz zum Teil nicht einfacher Bedingungen. Dies beweist, dass Camping in Deutschland weiter sehr stabil auf Wachstumskurs ist".

Quellen: Statistisches Bundesamt; BVCD

Übernachtungszahlen auf Deutschen Campingplätzen Jan-Sept 2013

Bundesgebiet insgesamt 24 429 365
Platz 1: Bayern 4 086 769
Platz 2: Mecklenburg-Vorpommern 4 066 692
Platz 3: Niedersachsen 3 558 740
Platz 4: Baden-Württemberg 3 003 545
Platz 5: Schleswig Holstein 2 912 195
Platz 6: Rheinland-Pfalz 1 997 065
Platz 7: Nordrhein-Westfalen 1 385 374
Platz 8: Hessen 954 661
Platz 9: Brandenburg 907 418
Platz 10: Thüringen 474 166
Platz 11: Sachsen 470 354
Platz 12: Sachsen-Anhalt 246 664
Platz 13: Saarland 117 257
Platz 14: Hamburg 104 880
Platz 15: Berlin 96 736
Platz 16: Bremen 46 849
Top Aktuell Ratgeber, Fit in den Frühling Start in die Camping-Saison Tipps zum Auswintern des Wohnmobils
Stellplatz-Radar
mobil life 12.000 Stellplätze in einer App

Mit dem kostenlosen Stellplatz-Radar finden Sie auch unterwegs immer den passenden Stellplatz.

Anzeige
Beliebte Artikel rlkönig VW Bus T7 VW-Bus T7 (2020) - Erste Infos zum neuen Bulli Keine T7-Elektro-Version geplant Main Bulli Miet-Campingbus Bulli mieten in Deutschland & Europa Vom VW T6 bis zum California-Oldtimer
Fahrzeug-Angebote
auto motor und sport Volvo 740, Frontansicht Volvo 740/760 Kaufberatung Stärken und Schwächen des kantigen Schweden F1 Concept 2021 - Audi Formel 1 Concepts für 2021 Neue F1-Autos von Audi, BMW & Co.
caravaning 04/2019, VW Atlas Basecamp Concept VW Atlas Basecamp mit Hive EX-Caravan Amerikanische Gespann-Studie fürs Gelände Adria Adora 673 PK Adria Adora 673 PK im Supertest Alle Vor- und Nachteile des Zweiraum-Wohnwagen