Test

Vario Mobil Perfect 850

Geschickte Planung hält die Länge des Perfect 850 mit Smart-Garage in Grenzen.

Wirklich kurz fällt der Vario Perfect 850 nicht aus. 8,70 Meter Länge können immer noch als stattlich gelten. Andererseits bleibt der 850 von mobilen Giganten im Reisebusformat ein gutes Stück entfernt - und vereint dennoch alles, was zu einem Traummobil gehört.

Da wäre der kräftige Motor des Mercedes Atego im Bug oder der Parkplatz für einen Smart hinter der großen Heckklappe. Dazwischen hat Vario ein schickes Apartment arrangiert. An das ausladende Sofa schließt sich Richtung Heck eine winkelförmige Küche an, dahinter ein offen gehaltenes Bad - mit quer installiertem Waschtisch -, das als Raumteiler zum Längsbett dient. Es gibt keine Ecke im Vario, in der der Eindruck aufkommt, als müsse man im 850 gegenüber den längeren Perfect-Brüdern auf etwas verzichten. Den selbstbewussten Namen unterstreicht die Komposition aus echten Hölzern, Corian-Flächen und Alcantara-Polstern. Zum Perfect-Gefühl gehören aber auch das angehobene Fahrerhauspodest für bequemen Zugang zum Cockpit oder die hohen Kathedralen-Fenster im Schlafzimmer. Schließlich demonstriert schon das edle Smart Cabrio im Heck: Größe allein ist nicht alles.

Technische Daten (Stand: September 2002) Hersteller: Vario Mobil Modell: 850 Typ: Integrierter Preis: ab 189971 EUR Sitze mit Gurt: 2 Schlafplätze: 4 Zul. Gesamtgewicht: 9500 kg Länge: 8700 mm Basismotor: Diesel KW: 170 PS: 231

Übersicht: Test
Zur Startseite
Fahrzeuge Einzeltest Dreamer Select D68 Limited (2020) Dreamer Select D68 Limited (2020) im Test Hochwertiger Campingbus mit Einzelbetten

Wieder einmal verblüfft Dreamer mit ungewöhnlichen Grundrissen.