Laika Kreos 3007

Design à la Italia

Italienisches Design und anspruchsvolle technische Lösungen will der Laika Kreos miteinander verbinden. Im promobil-Supercheck: das neue teilintegrierte Modell 3007.

Ganz gleich ob Mode oder Möbel, italienisches Design genießt einen sprichwörtlichen Ruf. Mag sein, dass es an der sonnenverwöhnten Lebensfreude liegt, dass die Entwickler südlich der Alpen ein Gefühl für Formen und deren ästhetische Wirkung besitzen. Wenn ein Hersteller wie Laika in der Toskana – einer Kulturregion par excellence – beheimatet ist, erwächst daraus beinahe schon eine Verpflichtung.
Nach dem Design-Trendsetter Ecovip widersetzt sich der Kreos erneut den allzu vertrauten Ecken und Kanten der reisemobilen Welt. Zunächst als Alkoven auf dem prestigeträchtigen Mercedes Sprinter geboren, folgten im vergangenen Herbst zwei elegante Teilintegrierte auf dem Bestseller Fiat Ducato. Zur italienischen Form kommen seit kurzem technische Synergievorteile durch die Zugehörigkeit zur Hymer-Gruppe.

Technische Daten (Stand: Mai 2001) Hersteller: Laika Modell: Kreos 3007 Basisfahrzeug: Fiat Ducato Maxi Typ: Teilintegrierter Preis: ab 46614 EUR Sitze mit Gurt: 4 Schlafplätze: 4 Zul. Gesamtgewicht: 3060 kg Länge: 6370 mm Breite: 2730 mm Höhe: 2208 mm Basismotor: Diesel KW: 94 PS: 127

Zur Startseite
Fahrzeuge Einzeltest Weinsberg Carabus 600 MQH (2020) Dauertest-Tagebuch Weinsberg 600 MQH Rätsel um die Abgas-Leuchte und defekte Batterie

Der Testwagen „Winnie Weinsberg“ bereitete zwischen den Jahren Probleme...