promobil Logo
Auch als digitale Ausgabe für iPad und Android-Tablets.
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Dieselpartikelfilter für Wohnmobile

Freie Fahrt in der Umweltzone

Hinweisschild Umweltzone Foto: Archiv

Alten Wohnmobilen bleibt die Tür zu Unweltzonen versperrt. Wer einen Dieselpartikelfilter nachrüstet, kann dagegen weiterfahren. Wie das geht, zeigen zwei Unternehmen auf dem Caravan Salon.

19.08.2014

HJS Emission Technology hat den Dieselpartikelfilter entwickelt. Weil die Bauweise von Wohnmobilen individuell ist, lässt sich das System oft schwer nachrüsten. Deshalb arbeitet HJS mit KLS Reisemobiltechnik zusammen. Die Experten für Abgasnachbehandlung im Sauerland stellen die Filtersysteme passend her und schicken sie dann an die Werkstadt von KLS in Rheurdt bei Kleve in Nordrhein-Westfalen. Dort erfolgt der Einbau. Deshalb ist das Angebot der Unternehmen vor allem für Wohnmobilisten rund um Rhein und Ruhr interessant.

Dieselpartikelfilter: Grüne Umweltplakette wird mitgeliefert

Das Filtersystem öffnet Wohnmobilisten die Schranken vor den Umweltzonen. Denn direkt mit dem System erhalten sie in der Werkstatt eine grüne Umweltplakett. Die Nachrüstung kann sofort im Fahrzeugschein eingetragen werden. Liebhaber alter Wohnmobile können sich auf dem Caravan Salon 2014 in Düsseldorf in Halle 13 über das Angebot der beiden Unternehmen informieren.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Fahrzeug-Angebote
Sponsored Section
Stellplatz-Radar