Stellplatz-Radar: 11.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.

Die Neuheiten 2015 bei Frankia

Leichter und schicker

Katalog: Frankia, T 72 Foto: Ulrich Kohstall 3 Bilder

Wer einen 3,5-Tonner sucht, kann ab sofort auch bei Frankia fündig werden. Der T 72 setzt auf Leichtbau.

Geräumige Oberklassemobile mit individueller Note bilden seit jeher den Schwerpunkt der Frankia-Palette. Daran soll sich in Zukunft nichts ändern – auch wenn die Franken jetzt ebenso im populären 3,5-Tonnen-Segment mitmischen wollen. Der neue T 72 bekommt zu diesem Zweck eine leichtere, aber unverändert solide Aufbaukonstruktion mit flacherem doppeltem Boden.

Neuigkeiten bei den integrierten Modellen von Frankia

Die übrigen Modelle erfahren optische Auffrischungen in Form einer schickeren Heckwand und neuer Wohnwelten. Frankia-Käufer können sich unter acht aufeinander abgestimmten Stoffen und Dekoren entscheiden – oder frei kombinieren. Wichtigste Neuheit bei den zahlreichen Grundrissen: der I 740 (Fiat) und I 7400 (Mercedes) mit dem Zusatz Plus und einem vorderen Hubbett mit zwei Einzelliegen.

Frankia im Überblick:

• Vorstoß in die 3,5-Tonnen-Klasse mit dem T 72
• Neu gestaltete Heckwand für alle Frankia-Modelle
• Mehr Auswahl bei der Einrichtung durch neue Wohnwelten
• Integrierter I 740/7400 Plus mit Einzelbetten im Bug

Top Aktuell Reisemobil Manufaktur Free Nature Eco (2019) Free Nature Eco Bulli-Ausbau mit coolem Design
Stellplatz-Radar
mobil life 11.000 Stellplätze in einer App

Mit dem kostenlosen Stellplatz-Radar finden Sie auch unterwegs immer den passenden Stellplatz.

Anzeige
Beliebte Artikel Premiere:  Frankia, T 72, Küche Premiere Frankia T Leichter Teilintegrierter Test: Frankia I 640 SD Frankia I 640 SD im Test Gäste willkommen
Fahrzeug-Angebote
auto motor und sport Mazda CX-5 D 175 AWD, Exterieur Alle Mazda-Modelle mit Euro 6d-Temp Nur eine Baureihe fehlt Umweltzone Alle Autos mit Euro 6d-Temp Diese Modelle fürchten kein Fahrverbot
Caravaning Camping Mas Nou Campingplatz-Tipp Spanien Camping Mas Nou Fendt Diamant 560 im Test Fendt Diamant 560 im Test Dezent aufgewertet