Stellplatz-Radar: 11.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.

Premiere auf der CMT

Dethleffs Trend Edition

Die neue Trend Edition, die erstmals auf der CMT in Stuttgart der Öffentlichkeit präsentiert wird, soll preiswert sein. Foto: KARL HOLZHAUSER

Die neue Trend Edition, die erstmals auf der CMT in Stuttgart der Öffentlichkeit präsentiert wird, soll laut Hersteller in vielen Punkten dem Trend der Zeit entsprechen und trotzdem preiswert sein.

Der Innenraum des Fahrzeugs gefällt durch ein modernes, helles Holzdekor, das mit Hochglanzklappen in einem Beigemetallic in Kombination mit einer lavabraunen Kederleiste versehen wurde. Die in verschiedenen Grautönen gehaltenen Möbelpolster wurden auf das Interieur abgestimmt. Die Außenhaut des Fahrzeugs ist Glattblech Weiß, abgerundet mit einem Seitendekor in Blautönen. Die Trend Edition wartet mit einem serienmäßigen Ausstattungspaket auf, das eine Ersparnis von über 10.400 Euro beinhaltet. Die teilintegrierten Trend Edition Modelle, made in Isny im Allgäu, werden in  zwei Grundriss-Varianten zu einem Preis von 44.999 Euro inklusive des Ausstattungspakets angeboten.

Im Grundpreis des Fahrzeugs sind damit unter anderem enthalten: ein Beifahrer-Airbag, Klima-Komfort-Paket, ESP Traktion, GFK-Dach, Fenster in der Fahrerhaushaube, Fliegengittertüre, Vorzeltleuchte, Jalousien im Fahrerhaus, eine elektrische Einstiegsstufe und Pilotsitze mit Höhe-Neigeverstellung sowie eine dank serienmäßiger Heckabsenkung verhältnismäßig große Heckgarage. Weitere Besonderheiten der Trend Edition sind ein stufenloser Wohnraum trotz Tiefrahmenchassis sowie Stofftaschen, die allerlei Kleinutensilien aufnehmen können.

Die beiden Grundriss-Varianten der Trend Edition bieten auf knapp sieben Metern Länge Stauraum für Reiseutensilien. Die Modelle unterscheiden sich hauptsächlich im Heck. Die Trend Edition T 6617 besitzt dort zwei Einzelbetten, die zu einer großen Liegewiese umgebaut werden können. Ein Kleiderschrank ist direkt am Fuß des einen Bettes angeordnet. Auf diesen folgt die Küchenzeile. Der Vario-Toilettenraum mit Schwenkwand liegt gegenüber, daran angeschlossen befindet sich die Seitensitzgruppe.

Der Grundriss T 6857 wartet hingegen mit einem Kingsize-Bett im Heck auf, das von drei Seiten Zugang bietet. Die Kleiderschränke sind rechts und links am Kopfende angeordnet. Die Küchenzeile gewinnt durch ein direkt daran anschließendes Sideboard an zusätzlicher Ablagefläche. Sanitärraum und Sitzgruppe sind bei beiden Modellen identisch.
Beide Fahrzeuge bleiben unter 3,5 Tonnen zulässiger Gesamtmasse und sind mit einer Basis-Motorisierung von 115 PS ausgestattet.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Top Aktuell Hymer B-Klasse Modern Comfort (2019) Hymer B-Klasse Modern Comfort 1. Test des Sprinter als Basisfahrzeug
Stellplatz-Radar
mobil life 11.000 Stellplätze in einer App

Mit dem kostenlosen Stellplatz-Radar finden Sie auch unterwegs immer den passenden Stellplatz.

Anzeige
Beliebte Artikel Knaus Van TI auf MAN TGE (2019) Alle neuen Teilintegrierten 2019 Neue und optimierte Modelle Wavecamper Van (2019) Wavecamper Campingbusse (2019) Auf Bulli- und Crafter-Basis
Fahrzeug-Angebote
auto motor und sport Pierre Gasly - Brendon Hartley - Toro Rosso - GP Österreich 2018 Wer fährt bei Toro Rosso? Schlange der Bewerber wird länger Pierre Gasly - GP Singapur 2018 Mehr Power für die Motoren Kosten runter mit weniger Prüfstand
Caravaning Fendt Diamant 560 im Test Fendt Diamant 560 im Test Dezent aufgewertet Range Rover Velar Zugwagen-Test Range Rover Velar Starker SUV mit kleinen Mankos