promobil Logo
Auch als digitale Ausgabe für iPad und Android-Tablets.
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Premiere: Notin Chamonix

Der neue Notin Chamonix - die Premiere

Foto: Foto: Kohstall, Galès 7 Bilder

Notin will mit frisch überarbeiteten Modellen künftig verstärkt deutsche Käufer ansprechen.

08.12.2010 Ulrich Kohstall

Notin? Ist das noch eine neue Marke? Ganz im Gegenteil: Bereits 1921 baute man in Frankreich unter diesem Namen erste Wohnwagen. Notin gilt deshalb als der älteste Freizeitfahrzeughersteller in Europa. Doch während sich die Marke im Heimatland unter Reisemobilkennern und -praktikern einen guten Ruf erarbeitete, blieb Notin bei uns nahezu unbekannt. Aus der Manufaktur nahe Lyon gelangten bislang nur wenige Exemplare auf deutsche Straßen. Das soll sich nach dem Willen des Familienunternehmens bald ändern. In Kürze wird es auch in Deutschland Notin-Händler geben. Gleichzeitig richtet Notin die Modellpalette verstärkt an den Wünschen der deutschen Reisemobilkäufer aus. Hierzulande gelten im gehobenen Segment die Grundrisse mit Einzelbetten als Traumkombination. Notin hat für solche Wünsche beispielsweise den Chamonix GB im Programm. Doch obwohl der Grundriss auf den ersten Blick unspektakulär scheint, ist ein Notin anders als alle anderen. Da sind zunächst die Farben: ein Aufbau in Beige oder Silber, innen weiße Möbel und leuchtend bunte Mikrofaserstoffe. Dann fällt der Blick auf die Materialien: eine auffällig glatt verarbeitete Außenhaut aus Aluminium und GfK, echte Hölzer an den Möbelklappen, eine solide GfK-Duschwanne oder ein Waschbecken aus echtem Glas. Auch die Aufteilung setzt eigene Schwerpunkte. Zwar kann man im Chamonix GB auch zu viert sitzen, doch die Einrichtung legt etwas anderes nahe: Das Fahrerhaus durch einen Vorhang abzutrennen und die Sitzgruppe zu zweit zu genießen. Wer mehr Platz sucht, um seine Füße hochzulegen, greift besser zu einem der neun integrierten Modelle. Auch hier mangelt es nicht an Spezialitäten. Der GfK-Bug umfasst das gesamte Fahrerhaus. Serienmäßig baut Notin vorne gleich zwei Türen mit automobilem Schließsystem und Zentral­ver­riegelung ein. Wenn der Blick dann auf die Sonnenblenden fällt, die an frühe Reisebusse erinnern, bemerkt man schnell, dass es sich bei Notin nicht um irgendeine weitere Marke, sondern einen Hersteller mit ganz eigenem Stil handelt.

Auf einen Blick: Chamonix GB
Preis: ab 83 800 Euro
Basis: Mercedes Sprinter, Leiterrahmen, Heckantrieb, 120 kW/163 PS bis 140 kW/190 PS
Gesamtgewicht: 3500 kg
Länge/Breite/Höhe: 7000/2280/2800 mm
Empfohlene Personenzahl: 2
Baureihe: Notin bietet seinen Teilintegrierten alternativ mit einem Quer- oder Queensbett an.

Info:
Telefon 00 33/47 72 70 808
www.notin.fr

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Fahrzeug-Angebote
Sponsored Section
Stellplatz-Radar