Stellplatz-Radar: 11.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.

Dekaseal

Dichtmasse

Die abtupfbare Dichtungsmasse Dekaseal 8936 eignet sich für den Einbau von Dachluken, Hauben oder Klappen. Foto: Deka

Die abtupfbare Dichtungsmasse Dekaseal 8936 eignet sich - auf der Basis von modifiziertem Kautschuk - für den Einbau von Dachluken, Hauben oder Klappen.

Der in Dekaseal 8936 verwendete Butylkautschuk kommt ohne Weichmacher aus, ist ein dichtes Material mit einer niedrigen Gas-Durchlässigkeit und eignet sich deshalb laut Hersteller zur vollständigen Abdichtung gegen Wasser.Seine Witterungsbeständigkeit bestehe auch bei tiefsten Temperaturen, Sonnenlicht, ultravioletter Strahlung, Säuren und Ozon. Egal ob auf Metall, Glas, PVC und vielen weiteren Werkstoffen: Mit butylbasierten Dichtungsmassen hält der Einbau der Klappen, Dachluken und Hauben über viele Jahre.

Die abtupfbare Dichtungsmasse Dekaseal 8936 zeichnet sich laut Hersteller weiterhin durch hohe Dichtigkeit, Beständigkeit sowie Elastizität aus, da sie nicht aushärte.
Zusätzliche Reinigungsarbeiten entstünden nicht, da überstehende Reste dank der Eigenklebrigkeit mit sich selbst und ohne Rückstände entfernbar seien. Die Dichtungsmasse ist ohne Vorbehandlung auf sauberen, trockenen, staub- und fettfreien Untergründen anwendbar. Sie lässt sich von Hand oder mithilfe einer Druckluftpistole auftragen. Dekaseal 8936 ist im Fachhandel für 13,95 Euro erhältlich.

Top Aktuell Elektromobilität 10 Elektrofahrzeuge für Camper E-Bike, E-Scooter, Segway & Co.
Stellplatz-Radar
mobil life 11.000 Stellplätze in einer App

Mit dem kostenlosen Stellplatz-Radar finden Sie auch unterwegs immer den passenden Stellplatz.

Anzeige
Beliebte Artikel Frankana Freiko Frankana Freiko Camping ist bunt Induktionskochfeld Induktionskochfeld im Mobil Schnell, effizient und sicher
Fahrzeug-Angebote
auto motor und sport Mazda CX-5 D 175 AWD, Exterieur Alle Mazda-Modelle mit Euro 6d-Temp Nur eine Baureihe fehlt Umweltzone Alle Autos mit Euro 6d-Temp Diese Modelle fürchten kein Fahrverbot
Caravaning Camping Mas Nou Campingplatz-Tipp Spanien Camping Mas Nou Fendt Diamant 560 im Test Fendt Diamant 560 im Test Dezent aufgewertet