Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.

Volkswagen Nutzfahrzeuge

Crafter für Leibniz Universität

Elke Eller, Markenvorstand Personal, hat einen Crafter an Prof. Erich Barke, Präsident der Leibniz Universität Hannover, übergeben. Foto: ralf orlowwski

Elke Eller, Markenvorstand Personal, hat einen Crafter an Prof. Erich Barke, Präsident der Leibniz Universität Hannover, übergeben. Der Kombi dient der Anbindung an den öffentlichen Personenverkehr.

„Ich freue mich sehr über diese sichtbare und für den Standort wichtige Unterstützung durch Volkswagen Nutzfahrzeuge“, erklärte Prof. Dr.-Ing. Erich Barke, Präsident der Leibniz Universität. „Neben vielen anderen gemeinsamen Aktivitäten und Kooperationen, ist dieser Shuttle ein wichtiger Beitrag für die gute Anbindung unseres Campus in Garbsen.“

„Ich verstehe die enge Zusammenarbeit mit der Leibniz Universität als zukunftsorientierte Plattform, den Kontakt zu studentischen Spitzenkräften herzustellen, auszubauen und die Studentinnen und Studenten für eine Karriere bei Volkswagen Nutzfahrzeuge zu motivieren“, betonte Elke Eller, Markenvorstand für Personal bei Volkswagen Nutzfahrzeuge. „Dazu gehört, den wissenschaftlichen Nachwuchs nicht nur zu fördern, sondern, wenn es notwendig ist, auch mal zu befördern.“

Der neunsitzige Crafter mit der Aufschrift „Mehr Platz für Talente" und „Ihr Einstieg bei Volkswagen Nutzfahrzeuge" (mit Hinweis auf die Bewerberseite www.volkswagen-karriere.de) wird unter anderem als Shuttlefahrzeug zwischen dem Produktionstechnischen Zentrum Hannover (PZH) in Garbsen und der U-Bahn-Haltestelle „Friedhof Auf der Horst" eingesetzt. Der Shuttle-Service ist für Studenten, Angestellte und Besucher des PZH kostenfrei.

Auch Professor Lutz Rissing, Vorstandssprecher des Produktionstechnischen Zentrums, bedankte sich für den neuen Crafter und unterstrich, wie wertvoll die ersten drei Jahre „Shuttle-Service" mit Hilfe von VWN bereits gewesen seien: „Mit der Unterstützung von VWN konnten wir unzähligen Studenten und Mitarbeitern den langen Weg zu uns heraus deutlich verkürzen. Wir haben mit dieser Eigeninitiative aber auch den Finger in eine Wunde gelegt und hoffen, dass baldmöglichst eine Anbindungslösung gefunden wird, die wir als Uni-Institute nicht selbst mitfinanzieren müssen.“

Die Kooperation zwischen Volkswagen Nutzfahrzeuge und der Leibniz Universität Hannover besteht seit März 2008. Verschiedene Institute der Universität arbeiten in zahlreichen Einzelprojekten und Praxisseminaren, Diplomarbeiten und Graduiertenkollegs sowie Vorlesungen eng mit der Marke Volkswagen Nutzfahrzeuge zusammen.

Beispielsweise haben zukünftige Maschinenbauer Abläufe und Techniken in der Produktion mit Simulationen überprüft, Wirtschaftswissenschaftler eine Studie zur Arbeitgeberattraktivität von Volkswagen Nutzfahrzeuge erstellt oder Architekturstudenten Vorschläge für ein verbessertes Regenwassermanagement des Werks Hannover erarbeitet. Die Praxisnähe sei ein Gewinn für beide Kooperationspartner und für die Zukunft des Automobilbaus in Hannover, unterstrich Frau Eller.

Top Aktuell Kimbo Camper 6 (2019) Kimbo 6c Pick-up-Camper Kuschlige Aluminium-Kabine
Beliebte Artikel Cruzzer Luxusmobile und Expeditionsmobile 2019 8 Fahrzeuge über 100.000 Euro im Check Winnebago Boldt Mercedes Sprinter (2019) Winnebago Boldt (2019) Winterfester Sprinter-Bus made in USA
Anzeige
Fahrzeug-Angebote
auto motor und sport BMW i8 Brandgefahr bei Elektroautos Feuerwehr wirft rauchenden i8 ins Tauchbecken BMW i4 Erlkönig BMW i4 (2021) Elektro-4er sprintet in 4 Sekunden auf 100
caravaning Vergleich Dethleffs vs. Knaus - Dethleffs Hinteransicht Dethleffs Generation 515 LE (2019) 5 Vor- und Nachteile des Mittelklasse-Caravans Kauftipp Längsbetten Längsbetten-Caravans im Check 10 Modelle für Paare und Familien