Auch als digitale Ausgabe für iPad und Android-Tablets.
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Umfrage / Gewinnspiel zu Gebrauchtmobilen

Erfahrung mit Chausson/Challenger?

Dethleffs Advantage Alkoven Foto: promobil Archiv

Wenn Sie einen Teilintegrierten von Chausson oder Challenger besitzen oder besaßen, dann machen Sie bei unserer Umfrage mit! Demnächst berichten wir über Gebrauchte dieses Typs und suchen Erfahrungen.

05.02.2016 1 Kommentar

+++ Hier geht es direkt zur Umfrage. +++

Die Teilintegrierten von Chausson und Challenger sind beliebte Gebrauchtmobile. promobil will herausfinden, wie gut die älteren Fahrzeuge auf Basis Ford Transit und Fiat Ducato sind. Und da kommen Sie ins Spiel! Denn: Wer könnte ein besserer Experte sein, als diejenigen, die schon Tage, Nächte, und vielleicht sogar Jahre mit und in solch einem Fahrzeug verbracht haben?

Chausson und Challenger Teilintegrierte – Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Wir würden gerne wissen, welche Erfahrungen Besitzer und ehemalige Besitzer mit den TIs von Chausson und Challenger gemacht haben. Wie zufrieden sind oder waren Sie mit den Fahreigenschaften, dem Wohnraum oder der Bordtechnik? Welche Mängel oder Schäden offenbarte das teilintegrierte Wohnmobil bisher im Gebrauch? Und musste Ihr Fahrzeug häufig außerplanmäßig in die Werkstatt?

Der Link zur Umfrage: http://goo.gl/forms/TgWS2zRduP

Wichtig: Der Teilnahmeschluss ist der 7. März 2016.

Neuester Kommentar

Als Einsteiger kein gebrauchtes Fahrzeug gekauft, aber einen Alptraum als Neufahrzeug Chausson Welcome 514.
Vandalismus bei der Herstellung, so kann ich es nur zum Ausdruck bringen.
Kann es mit Bilder und Gutachten belegen.
Lapidare Antwort aus Trigano wie, ist Sache des Händlers.
Unfassbar wie abgebrüht der Kunde abgefertigt wird, obwohl der Händler eine E-mail nach Trigano gesendet hat, worin er schreibt im Originaltext:

Hallo C............,

wir haben hier ein besonderes „Montagsauto“ aus 2015: von Herrn W........ K........., Welcome 514 (Fiat) H..........



Wir haben zwar an dem Mobil im Herbst einiges abgearbeitet – aber noch nicht zur Zufriedenheit des Kunden.

Hierfür haben wir Zeitgründen noch nicht einmal einen Garantieantrag gestellt – wie bei einigen anderen Fällen aus 2015 auch.



Das Mobil von Herrn K.......... ist jedoch so „schief“ gebaut, dass dieser nur noch im Werk gerichtet werden kann.



Die größten Mängel sind:



- Aufbautür ist total verzogen und schleift am Rahmen (da ist nichts mehr einzustellen).

- Küchenmöbel: der komplette Block ist schief und daher sind auch die Klappen und Schubladen nicht mehr einzustellen.

- Anbauteile schleifen an der Beifahrertür + Fahrertür

- Das REMIS ist so krumm eingebaut, dass es nicht zu verschließen ist.

- Dachhaube und wahrscheinlich die komplette Hutze muss erneuert werden.

- Verkleidungen Ablage über dem Fahrerhaus muss raus und neu eingebaut werden

- Rückwand Bad zur Sitzgruppe: Hier gibt es einen richtigen Spalt (kann man durchschauen)

- Die Verkleidungen neben den Gurten sind ganz schlecht ausgeschnitten, so dass da richtig scharfe Kanten sind.

Nach dieser E-mail, die mit größter Wahrscheinlichkeit nicht an meine Person bestimmt war, war ich eigentlich noch guter Dinge.
Es kam aber im Gegenteil anders.
Da ich dieses Fahrzeug täglich nutze, waren zu diesem Zeitpunkt schon fast 24000 km auf dem Tacho und somit eine Wandlung unrentabel.
Fast 2 Jahre sind vergangen, aber der Alptraum nimmt kein Ende.
Jetzt bin ich dabei, die gesamte Innenverkleidung selber zu wechseln.
Bei dem Ausbau dieser Teile wurde es mir schlecht, wie mit einer Machete wurde der Dachhimmel ausgeschnitten und mit den Plastikelementen verkleidet.
Seit jetzt 52000 km ein permanentes Quitschen im Kopfbereich ( Aufnahme vorhanden ).
Dieses wurde erzeugt vom Fensterrahmen in der Hutze.
Habe diese Elemente ersetzt bekommen und darf diese nun selber einbauen.
Von einer Entschädigung ist aber keine Rede.
Urlaubstage für Werkstattaufenthalt wurden nicht erstattet.

Hätte es wie in jungen Jahren tun sollen, einen Kastenwagen selber ausbauen.
Der arme Fiat ist in meinen Augen missbraucht worden.

Wolfgang54 18. November 2017, 09:09 Uhr
Fahrzeug-Angebote
Sponsored Section
Stellplatz-Radar