promobil Logo
Auch als digitale Ausgabe für iPad und Android-Tablets.
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Carthago

Reisemobil des Jahres

Fachjury kürt den Neuling zum Camper van het Jaar 2012 und lobt Karosseriebau und Grundrissinnovationen Foto: Carthago

Fachjury kürt den Neuling zum "Camper van het Jaar 2012" und lobt Karosseriebau und Grundrissinnovationen.

04.11.2011

Der Carthago C-Tourer wurde von einer Expertenjury mit den niederländischen Fachjournalisten Wim de Roos, Kees Witvliet und Niek Schenk zum Camper van het Jaar 2012 gekürt, also zum Reisemobil des Jahres. Veranstalter dieser jährlich ausgetragenen Expertenwahl ist das Fachmagazin KCK, 100.000 Exemplare starke Caravaning-Publikation des holländischen Automobilfahrerverbands ANWB, vergleichbar mit dem deutschen ADAC.

In der Begründung für den Sieg des Carthago C-Tourers hebt die Jury die innovativen Lösungen hervor, etwa das quer im Heck des Modells 142 QB eingebaute und sehr leicht zugängliche Queensbett oder die zum Patent angemeldete Kühlschrankunterbringung unterhalb des Einzelbettes im Modell 143, bei dem die Tester zudem die Möglichkeit der Küchenerweiterung durch Zurückklappen einer der Einzelbetten-Matratzen begeisterte.

Besonders angetan aber hatte es der Jury die Karosseriebauweise. Zitat aus der Jury-Bewertung: „Der wirkliche Höhepunkt ist jedoch die auffällige Bauweise dieses Wohnmobils der Mittelklasse. Diese zeichnet sich durch die Verwendung von hervorragend verarbeiteten glatten Sandwichplatten aus Aluminium und RTM-Dämmstoff für die Wände, den Boden und das Dach sowie durch eine mit hagelresistentem GFK beplankte Dachoberfläche aus. Der gesamte Aufbau ist völlig holzfrei und ganz ohne Schrauben mittels praktischer Strangpressprofile aus Aluminium und flächiger Verklebung miteinander verbunden. Das Aluminium im Innenbereich wurde hinter einer lärmabsorbierenden komfortablen Wandverkleidung verborgen. Im Winter gewährleistet der wärmespeichernde Klimaboden, ein rundum isolierter Keller im Massiv-Doppelboden des Fahrzeugs, in dem Heizungs- und Technikanlagen untergebracht wurden, zusätzlichen Komfort.  Insbesondere bei dem in den Niederlanden sehr beliebten teilintegrierten Modell bis zu 3,5 Tonnen ist die mögliche Zuladung übrigens durchaus als mehr als ausreichend zu bezeichnen. Mit den C-Tourer-Modellen erhält der Verbraucher somit gute Ware für wenig Geld.“

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Fahrzeug-Angebote
Sponsored Section
Stellplatz-Radar