Stellplatz-Radar: 11.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.

Carthago Chic C-Line (2015)

Integrierter mit markantem Look

Neuer Carthago Chic C-Line 2015 Foto: Dominic Vierneisel 5 Bilder

Nach 10 Jahren bekommt der Carthago Chic C-Line zum Modelljahr 2015 ein neues Außendesign und wirkt jetzt markanter. Der neue Kühlergrill hebt das integrierte Wohnmobil stark vom Vorgängermodell ab.

Zeit für einen Facelift – Der neue Kühlergrill am Carthago Chic C-Line verpasst dem Integrierten ein neues Gesicht und einen markanteren Look. Die LED-Tagfahrleuchten waren schon im Vorgängermodell präsent, sind nun aber anders angeordnet.

Der neue Chic C-Line (2015): Außen markant, innen gemütlich

Eine zusätzliche Verbesserungen am Aufbau des Carthago Chic C-Line 2015 ist, dass bei dem Doppelboden nun auch der Wohnraumboden aus einer isolierten Sandwichplatte besteht. Der Innenraum zeigt sich nun noch etwas gemütlicher, zumal die Heckwand am Bettende mit einem hochwertigen Stoff verkleidet ist. Das Bild im Heck runden die Stoffspiegel und die Ambi-Lights an der Decke ab.

Die Modellauswahl des neuen Carthago Chic C-Line hat sich etwas verkleinert, da die Versionsn 3.7, 3.8 und 4.3 entfallen. Der kürzeste der Baureihe, der Carthago Chic C-Line I 4.9, markiert den Einstieg mit rund 85.000 Euro.

Top Aktuell Carado T 448 Dauertester Carado T 448 im Dauertest So war das Jahr mit Carlos
Stellplatz-Radar
mobil life 11.000 Stellplätze in einer App

Mit dem kostenlosen Stellplatz-Radar finden Sie auch unterwegs immer den passenden Stellplatz.

Anzeige
Beliebte Artikel Dopfer 492 A (2019) Exklusiver Alkoven von Dopfer Noble Basis, nobler Ausbau Reimo VW Caddy Maxi Camp (2017) So wird der Kombi zum Camper Ausbau, Heckzelt, Dachzelt
Fahrzeug-Angebote
auto motor und sport Force India - Esteban Ocon - Sergio Perez - GP Brasilien 2018 Durchhänger für Force India Nur 16 Punkte aus sechs Rennen Toyota Corolla Limousine (2018) Toyota Corolla Limousine (2019) Überall verbessert
Caravaning Bleder Insel Caravan-Tour Slowenien Schöne Städte und Landschaften Caravanpark Sexten Ist Camping schon zu teuer? Steigende Preise und Platzmangel