Stellplatz-Radar: 11.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.

News

Caravaning in Europa

Solides Wachstum

Mit soliden Wachstumsraten schloss der Caravaningmarkt in Europa das erste Halbjahr 2003 ab. Insgesamt 41 952 neue Reisemobile registrierten die Behörden der europäischen Länder, 8,1 Prozent mehr als im Vorjahr. Auch die Caravans erfreuten sich mit einem Zuwachs von 8,2 Prozent steigender Beliebtheit. Exakt 71 876 Wohnwagen wurden europaweit zugelassen. Damit setzt der europäische Caravaningmarkt das Wachstum aus dem Vorjahr fort.
Das stärkste Wachstum verzeichneten im ersten Halbjahr 2003 Großbritannien und die skandinavischen Länder. Im Vereinigten Königreich stieg der Absatz von Reisemobilen um 24,3 Prozent auf 4095 Fahrzeuge. Norwegen liegt mit einer Steigerung der Reisemobil-Neuzulassungen um 52,6 Prozent an der Spitze der skandinavischen Länder. Beträchtliches Wachstum im Reisemobilmarkt weist auch Frankreich aus. Mit 10 925 Fahrzeugen fanden im ersten Halbjahr 2003 rund 15 Prozent mehr Reisemobile einen neuen Besitzer als noch im Vorjahreszeitraum.
Von dieser Entwicklung profitierten besonders die Hersteller in Deutschland: Fast 64 Prozent aller Caravans aus deutscher Produktion gingen in den Export, ebenso nahezu 43 Prozent aller Reisemobile.

Top Aktuell Diesel-Alternativen
4 Alternativen zum Diesel Antriebe gegen Fahrverbote
Stellplatz-Radar
mobil life 11.000 Stellplätze in einer App

Mit dem kostenlosen Stellplatz-Radar finden Sie auch unterwegs immer den passenden Stellplatz.

Anzeige
Beliebte Artikel Blaue Plakete Diesel-Fahrverbot in Großstädten Freifahrtschein für Wohnmobile Bürstner Delfin promobil Umfrage Erfahrung mit Bürstner Delfin
Fahrzeug-Angebote
auto motor und sport Audi e-tron GT Audi e-Tron GT (2020) Mit dem Taycan-Klon durch L.A. Toyota RAV 4 2018 New York Sitzrobe Toyota RAV4 (2018) SUV-Neuauflage ab 29.990 Euro
Caravaning Weihnachtskalender 2018 Tür 14 Mitmachen und gewinnen HiFi-Boxen Ultima 40 von Teufel Platz 10: Alpencamping Nenzing Top 10 Winter-Campingplätze Allgäu, Italien & Co.