Auch als digitale Ausgabe für iPad und Android-Tablets.
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Carado Vlow Campingbus fürs Modelljahr 2018

Erster Kastenwagen der Günstigmarke

Carado Vlow 600 (2018) Foto: Dieter S. Heinz 17 Bilder

Auch die Sunlight-Schwestermarke Carado baut das Modellprogramm kräftig aus. Ab Juni wird der Hersteller von Einsteiger-Mobilen erstmals einen Campingbus auf Fiat-Ducato-Basis anbieten.

16.08.2017 Thomas Gerhardt

„Voll im Flow“ ist, wer einen Zustand höchster Konzentration und völliger Versunkenheit in eine Tätigkeit erreicht. So umschreibt zumindest der Duden diese neudeutsche Redensart. Psychologen ergänzen, dass genau diese Gegebenheit zu einem Höchstmaß an Produktivität führt. Was das mit dem neuen Vlow von Carado zu tun hat?

Die Tochtermarke aus der Hymer-Gruppe hat sich in den vergangenen Jahren voll auf preiswerte Einsteigermobile konzentriert und ist mit der Modellpalette aus Alkoven und Teilintegrierten immer erfolgreicher geworden. Jetzt kommt also der nächste Schritt: Ein neues Produkt erweitert das Carado-Angebot. Und weil das ein Campingbus – oder Van zum Campen – ist, wird aus dem Flow eben der Vlow.

Carado Vlow: Neuer günstiger Campingbus auf Ducato-Basis

Carado Vlow 600 (2018) Foto: Dieter S. Heinz

Mit vier Grundrissen rollt der Neuling ab Juni zu den ersten Händlern. Große Überraschungen bei der Ausbaugestaltung dürfen Kaufinteressierte dabei nicht erwarten. Aufteilung und Anordnung der Möblierungen in den 5,41 m bis 6,36 m langen Modellen sind bereits aus Fahrzeugen anderer Marken bekannt. Die Halbdinette ist über alle Fahrzeuglängen hinweg gleich groß geschnitten. Das gilt auch für den Sanitärraum mit Lamellen-Schiebetür, Kassettentoilette und fest installiertem Waschbecken.

Ungewöhnliches entdeckt man in den Vlow-Modellen dagegen zwischen Bank und Bad: Vom Boden bis unter das Dach sind hier zwei Kleiderschränke übereinander eingebaut. Die Küche bietet mit Zweiflammherd inklusive Glasabdeckung, Edelstahlspüle und einem klappbaren Verlängerungsbrett alles Wichtige. Für mehr Komfort wurde der 90-Liter-Kompressor-Kühlschrank hochgesetzt und der Hängeschrank über dem Küchenblock bewusst schmal gehalten, um fürs Kochen mehr Kopffreiheit und einen besseren Blick nach draußen zu schaffen.

Im kurzen 5,41-Meter-Modell muss der Kleiderschrank allerdings etwas kleiner ausfallen und kommt im Bereich zwischen Küchenblock und Heckbett unter. Der Kühlschrank wandert indes an die Küchen-Stirnseite direkt neben der Schiebetür. Dort fasst er zwar 25 Liter weniger, ist dafür aber auch von außerhalb des Fahrzeugs bequem zu erreichen.

Carado Vlow 600 (2018) Foto: Dieter S. Heinz

Geschlafen wird in drei der vier Modelle auf einem quer angeordneten Heck-Doppelbett mit Kaltschaummatratze und Lattenrost. Nur in der 6,36 Meter Top-Variante finden sich hier Längseinzelbetten. Gegen Aufpreis liefert Carado eine Zusatzauflage, mit der sich die Sitzgruppe in ein Gästebett verwandeln lässt. Wie bei Campingbussen üblich, kann der Stauraum unter dem Heckbett noch erweitert werden. Nebenan kommen hier auch zwei 11-kg-Gasflaschen, der Frischwassertank (100 L) und weitere Schrankfächer unter.
Ansprechend, modern und dennoch zeitlos zeigt sich die Möblierung des Ausbaus in heller Holzoptik und weißen Hängeschrank-Klappen.

Die Innenraum-Beleuchtung ist komplett in LED-Technik ausgeführt. Die Schubladen sind mit Einzugsdämpfern versehen. Bei den Polstern haben Käufer die Auswahl zwischen hellgrauen Bezügen oder einem Mix aus Braun und Beige.

Ab Juni steht der neue Vlow zu Preisen ab 38.799 Euro (540) und 41.999 Euro (640) bei den ersten Händlern.

Die Grundrisse

Carado Vlow 640 Foto: promobil
Carado Vlow 640

Den hier gezeigten Vlow 600 gibt es in der Variante 601 auch mit eingehängtem Etagenbett über dem Heck-Querbett – so wird er vier-Personen-tauglich. Wünsche nach kompakterer Fahrzeuglänge bedient der etwa 60 Zentimeter kürzere Vlow 540 auf dem Ducato mit mittellangem Radstand (3,45 m). Am oberen Ende des Modellangebots steht der lange Vlow 640 mit längs eingebauten Einzelbetten.

Alle Infos zum Carado Vlow 600

Preis: ab 39.999 Euro
Basis: Fiat Ducato, Kastenwagen, Frontantrieb, ab 85 kW/115 PS
Gesamtgewicht: 3300 kg
Länge/Breite/Höhe: 5998/2050/2650 mm
Empfohlene Personenzahl: 2–3
Info: www.carado.de

Sunlight Campervan Cliff (2018)Erster Campingbus der Marke Sunlight

Baureihe: Aufbruch in neue Gefilde: Preiswerte Qualität haben sich die Schwestermarken Carado und Sunlight auf die Fahnen geschrieben. Mit dem Carado Vlow kommt 2017 erstmals ein Campingbus des Günstig-Herstellers. Den neuen Campingbus bietet Carado in vierVarianten mit den Längen 5,41, 5,99 und 6,36 Meter an. Eine baugleiche Variante kommt von der Schwesternmarke Sunlight unter dem Namen Sunlight Cliff.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Fahrzeug-Angebote
Sponsored Section
Stellplatz-Radar