Stellplatz-Radar: 11.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.

News

Campingpreise 2006: Günstiger Spaß

ADAC-Vergleich: Campingplätze sind in Deutschland ganz besonders preiswert.

Um 3,4 Prozent sind in diesem Jahr die Preise auf Campingplätzen in Europa gestiegen. Dies hat der ADAC errechnet. Der Durchschnittspreis liegt 2006 pro Übernachtung für zwei Erwachsene und ein 14-jähriges Kind und Stellplatz demnach bei 28,50 Euro. Geradezu als Camping-Billigland zeigt sich auch in diesem Jahr wieder Deutschland. Hier liegt der Durchschnittspreis nach der ADAC-Erhebung bei 23 Euro. Günstiger ist das Camping-Vergnügen nur noch in Polen mit durchschnittlich 20 Euro für eine Familie. Unter dem europäischen Mittel rangieren die Campingpreise in Schweden und Ungarn mit jeweils 24 Euro, in Österreich mit 25 Euro und in der Schweiz mit 28 Euro. Besonders teuer ist das Campen aber in den italienischen Urlaubszielen wie an der oberen Adria, in der Toskana und auf der Insel Elba. Hier liegen die Preise – je nach Saison – zwischen 38 und 48 Euro. In Frankreich liegt der Durchschnittspreis bei 28,50 und in Spanien bei 29,50 Euro.

Top Aktuell Thüringer Wald Kampf dem Stellplatzmangel "Grünes Licht für mehr Stellplätze"
Beliebte Artikel Stellplatz-Fokus Rheinhessen Stellplatz-Tipps in Rheinhessen Deutschlands größtes Weingebiet Bremerhaven Stellplatz-Tipps Wesermarsch Von Bremen nach Bremerhaven
Anzeige
Fahrzeug-Angebote
Stellplatz-Radar
mobil life 12.000 Stellplätze in einer App

Mit dem kostenlosen Stellplatz-Radar finden Sie auch unterwegs immer den passenden Stellplatz.

auto motor und sport Audi RS5 DTM 2019 DTM Technik und Regeln 2019 Mehr Power, mehr Spektakel Teaser - 1000 GPs Countdown - Cooper T43 - Martin Brundle - Goodwood 2018 Erstes Mittelmotor-Auto von Cooper Die F1-Revolution aus Surbiton
Caravaning Camping Porto Sole - Titel Campingplatz-Tipp Kroatien Camping Porto Sole LMC Style Lift 500 K (2019) Premiere LMC Style Lift 500 K Sieben Schlafplätze in einem Caravan