Stellplatz-Radar: 11.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.

Campingplatz-Tipp Dänemark

Dancamps Hampen

CC Dänemark Dancamps Hampen

Von den Nadelbäumen, Eichen und Birken weht ein würziger Waldduft zum Campingplatz herüber. Schöne Rad- oder Spaziertouren führen um den großen Hampen-See, der weniger als einen Kilometer entfernt liegt. 

Der Hampen See am Campingplatz Dancamps Hampen ist mit 79 Metern der am höchsten gelegene See Jütlands. Sein Wasser ist sauber und lädt zum Baden ein. Ein Trampolin und die Tretwagen-Bahn ziehen Kinder magisch an. Miteinander ins Gespräch kommt man auf dem Platz sowieso schnell, so begegnet man sich etwa in der Freitagsbar zum Bier oder Wein; danach kann, wer will, zusammen essen. Jeden ersten Freitag im Monat gibt es ein Konzert, einen Vortrag oder eine andere Veranstaltung. 

Außer von Mitte bis Ende Juli gelten Camping Cheques hier das ganze Jahr über – man verpasst also nichts. Apropos verpassen: Der Legoland Park ist nicht nur für Familien ein Muss, und er ist nur eine halbe Stunde entfernt. 

Standort: Dancamps Hampen, Hovedgaden 31 B, DK-7362 Hampen, Telefon 00 45/75 77 52 55, www.dancamps.dk 

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Top Aktuell promobil-Golf-Cup Stellplätze an Golfplätzen promobil Golf Cup 2018
Anzeige
Stellplatz-Radar
mobil life 11.000 Stellplätze in einer App

Mit dem kostenlosen Stellplatz-Radar finden Sie auch unterwegs immer den passenden Stellplatz.

Beliebte Artikel News: Pinnwand, Stellplatz-Nachrichten, Vinderup Stellplatz auf Handbjergmarina Dänemark macht's möglich Reise-Tipp: Seeland Reise-Tipp Dänemark Mit dem Wohnmobil auf Seeland
Fahrzeug-Angebote
auto motor und sport Peugeot e-Legend concept Peugeot e-Legend Concept Das coolste Auto das Jahres Elektrischer ABT e-Transporter VW ABT e-Transporter T6-Bus mit Elektroantrieb
Caravaning Camping Le Truc Vert Campingplatz-Tipp Frankreich Camping Le Truc Vert Die Zukunft des Konzerns Thor Industries kauft Hymer Group