Stellplatz-Radar: 11.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.

Camping in Italien

Holländer geben am meisten Geld aus

Reise: Toskana-Küste Foto: Udo Bernhart, Ulrich Kohstall (1), Fototeca ENIT/Vito Arcomano (1)

In Italien buchen niederländische Camping- und Feriendorfgäste die teuersten Urlaube. Das ergab eine Auswertung der Buchungszahlen des Portals campingitalia.it. Am günstigsten urlauben Einheimische.

Bei der Online-Buchung auf campingitalia.it geben Italiener am wenigsten aus. Die meisten Buchungen von Deutschen finden sich in der Preisklasse zwischen 400 und 1000 Euro. Holländer geben am meisten aus, mit der geringsten Anzahl von Buchungen unter 100 und den meisten Buchungen über 1000 Euro.

Ein weiterer Unterschied zwischen In- und Ausländern: Italiener bevorzugen Bungalows oder Ferienhäuser. Mit 53 Prozent wählt ein Großteil aller Touristen, die via campingitalia.it buchen, jedoch einen Stellplatz.

Er oder sie - wer bucht den Urlaub?

Eines haben Italienern, Deutschen und Niederländer gemeinsam: Meist übernehmen Männer die Buchung des Urlaubs. Männer stellen 61,63% der Buchungsanfragen gegenüber 38,37% der Frauen. Das gilt allerdings nicht für die französisch- und englisch-sprachigen Nutzer der Seite. Hier gab es fast keinen Unterschied zwischen Männern und Frauen.

Top Aktuell Autoplaketten Fahrverbot in Madrid und Paris Alle Umweltzonen in Europa
Stellplatz-Radar
mobil life 11.000 Stellplätze in einer App

Mit dem kostenlosen Stellplatz-Radar finden Sie auch unterwegs immer den passenden Stellplatz.

Anzeige
Beliebte Artikel Peschici an der Gargano-Spitze Süd-Italien mit dem Wohnmobil Sehnsuchts-Ziel Gargano Bussgeldforderung Italien Verkehrszeichen Bußgelder aus Italien Vorsicht bei Inkasso-Mahnungen aus Italien
Fahrzeug-Angebote
auto motor und sport Force India - Esteban Ocon - Sergio Perez - GP Brasilien 2018 Durchhänger für Force India Nur 16 Punkte aus sechs Rennen Toyota Corolla Limousine (2018) Toyota Corolla Limousine (2019) Überall verbessert
Caravaning Bleder Insel Caravan-Tour Slowenien Schöne Städte und Landschaften Caravanpark Sexten Ist Camping schon zu teuer? Steigende Preise und Platzmangel