Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.

Camp Challenge 2012 - live

Über den Dächern von Nairobi

Camp Challenge 2012 Foto: Kathrin & Hans-Hermann Kern / „Phoenix on tour“ 16 Bilder

Kontrastprogramm Kenia: Auf der Erkundungstour durch die Hauptstadt Nairobi lernt das Team arme, reiche und chaotische Seiten der Stadt kennen. Außerdem: Hoher Besuch will nach dem Rechten sehen.

Samstag, 19. Mai 2012

Über den Dächern von Nairobi

Wieder einmal haben die Camp Challenger extreme Kontraste gesehen. Auf der Stadtrundfahrt durch Kenias Hauptstadt kamen wir durch eine Gegend, in der Möbel und allerlei sonstige Waren im Straßendreck angeboten wurden.

Auffallend war, dass es ganz um die Ecke richtige Mehrfamilienhäuser gab - sowohl bewohnte, als auch im Bau befindliche. Man beachte die Gerüstkonstruktion aus Holz!

Neben Menschen, die am Straßenrand kochten und den inzwischen bekannten Fisch- und Fleischmärkten gab es auch moderne Hochhäuser und feine Hotelbauten.

Die Fotos von den Märkten wollen wir Euch heute ersparen. Sie ähneln sich wie ein Ei dem anderen. Und da wir die Gerüche und Geräusche des Marktes sowieso nicht wiedergeben können, zeigen wir stattdessen lieber die hübsche Seite der Stadt, wie die palmengesäumte Kenyatta Avenue.

Gleich nebenan steht das traditionsreiche Sarova Stanley Hotel. Als unsere Reisegruppe dort einen kleinen Drink nehmen wollte, mußten wir zunächst einen Securitycheck über uns ergehen lassen.

Ein nicht genanntes Mitglied unserer bunten Truppe ließ sich nach dem erfrischenden Bierchen im Hotelgarten zu einer Aussage hinreißen, die eigentlich nicht für diesen Bericht freigegeben wurde. Da wir gerade den Kilimanjaro von unten betrachtet hatten, passt sie aber wie die Faust aufs Auge. Wir zitieren wörtlich......aber psssst, nicht weitersagen!

"Jetzt haben wir das touristische Pflichtprogramm erledigt: Berge von unten, Kirchen von außen und Kneipen von innen."

Zuletzt fuhr unser Tour-Bus noch in ein gehobenes Viertel der Stadt. Und zwar im doppelten Sinne. Hier oben hatten wir einen wunderbaren Ausblick auf Nairobi und konnten zudem erleben, wie die reichen Kenianer wohnen. An dieser Stelle wollen wir nicht versäumen, unser temporäres Camp Challenge Mitglied Marco vorzustellen. Der Geschäftsführer von La Strada wollte sich doch gern einmal vor Ort persönlich davon überzeugen, dass seine Fahrzeuge noch alle in einwandfreiem Zustand sind.
 
Die Krönung dieser Stadtführung war ein kleiner, staubiger Straßenstand, an dem Kathrin und Hans-Hermann eine Süddeutsche Zeitung vom Vortag entdeckten. Mit diesem quasi noch lauwarmen Druckerzeugnis versüßten wir uns die Wartezeit bis zum Anpfiff des Champions League Finales. Heute Abend wird im Restaurant des Acacia Camps die Luft brennen, denn die Kenianer haben uns schon verraten, dass sie zu Chelsea halten. Da müssen die Camp Challenger den Bayern tüchtig die Daumen drücken.....

Kathrin & Hans-Hermann Kern / „Phoenix on tour"

Mehr Live-Stories zur Camp Challenge 2012, die neuesten Infos und alle Reiseberichte finden Sie in unserem Themenspecial Camp Challenge 2012.

Top Aktuell Hinter den Kulissen: Redaktion Hinter den Kulissen der promobil-Redaktion So entsteht eine Ausgabe bei promobil
Stellplatz-Radar
mobil life 12.000 Stellplätze in einer App

Mit dem kostenlosen Stellplatz-Radar finden Sie auch unterwegs immer den passenden Stellplatz.

Anzeige
Beliebte Artikel Paulcamper Wohnmobile vermieten Mit dem Wohnmobil Geld verdienen Kultiger Concorde 650 XL (Baujahr 1988) Sitzt, passt, nichts wackelt
Fahrzeug-Angebote
auto motor und sport Volvo 740, Frontansicht Volvo 740/760 Kaufberatung Stärken und Schwächen des kantigen Schweden Mercedes - Formel 1 - GP China 2019 Power Ranking GP China 2019 Ferrari stürzt wieder ab
caravaning 04/2019, VW Atlas Basecamp Concept VW Atlas Basecamp mit Hive EX-Caravan Amerikanische Gespann-Studie fürs Gelände Adria Adora 673 PK Adria Adora 673 PK im Supertest Alle Vor- und Nachteile des Zweiraum-Wohnwagen