Auch als digitale Ausgabe für iPad und Android-Tablets.
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Bürstner Harmony-Studie 2017 mit neuer Wohnwelt

Integrierter mit zwei Lounge-Bereichen

Buerstner Harmony Studie (2017) Foto: Bürstner 22 Bilder

Auf dem Caravan Salon 2017 zeigt Bürstner eine neue Harmony-Studie auf einem Bürstner Ixeo I. Der Integrierte gibt einen Ausblick auf die Zukunft und zeigt interessante Ideen für neue Wohnwelten.

01.09.2017 Sophia Pfisterer, Lisa Geiger

2016 präsentierte Bürstner erstmals eine Harmony-Studie, daraus ging 2017 die Ausstattungslinie „Harmony“ für den Lyseo TD hervor. Auch in diesem Jahr gibt es wieder eine Harmony-Studie von Bürstner, dieses Mal auf Basis der neuen Integrierten-Baureihe Ixeo I. Getreu dem Motto #wohnfühlen will Bürstner zeigen, was in Puncto Wohnwelten in ihren zukünftigen Fahrzeugen möglich sein kann.

Schon von außen ist der Harmony mit brauner Lackierung und dezenter Folien-Beklebung sehr auffällig und anders als die meisten Wohnmobile. Spektakulär sind die großen Fenster auf der Fahrerseite. Das lange Fenster, dass sich von der Sitzbank bis in die Küche zieht, spendet viel Licht und ein großzügiges Raumgefühl. Das mannshohe vertikale Fenster im Heck ist einzigartig im Wohnmobilbau und versorgt den Raum mit viel natürlichem Licht.

Bürstner Harmony Studie 2016Teilintegrierter mit Wohnzimmer

Drei Räume mit unterschiedlichem Dekor

Buerstner Harmony Studie (2017) Foto: Bürstner
Die Küche in der Harmony-Studie auf Basis des Ixeo I.

Die Studie bietet eine Drei-Raum-Wohnlösung mit einem Küchen- und Essbereich vorne, Raumbad in der Mitte und einem Lounge-Bereich im Heck. Schlafplätze gibt es sowohl im Heck als auch im Bug nur in Form von Hubbetten. Der Küchenbereich besticht durch pfiffige Lösungen wie die verschiebbare Arbeitsplatte, die integrierte Kaffeemaschine in der Wand oder einen Toaster in der Schublade. Vor dem gemütlichen Längssofa soll noch ein Tisch unterkommen.

Alle drei Bereiche sind stilistisch voneinander getrennt. Im vorderen Bereich gibt es ein anderes Dekor als im Heck. Zwar bestechen die Farben Braun und Beige im gesamten Fahrzeug, doch ist die Wand über der Küche in braun-marmoriertem Hochglanz gehalten, im restlichen Fahrzeug setzt Bürstner dagegen auf Holzoptik.

Buerstner Harmony Studie (2017)
Neue Studie auf dem Caravan Salon 1:37 Min.

Die Dusche kann im Harmony-Integrierten nicht mehr als Nasszelle bezeichnet werden. Durch die Wand in wasserfester Holzoptik und die in der Decke integrierte Regendusche wirkt sie hochwertig und eher wie eine Dusche in einer Wohnung als in einem Wohnmobil. Etwas ganz besonderes ist die gepresste Wandfläche über dem Waschbecken. Diese duftet nach Rosen und soll schlechte Gerüche absorbieren können.

Das Wohnzimmer im Heck besticht durch ein lounge-artiges Sofa, ein schickes Sideboard und einen 32 Zoll Flatscreen. Würde hier jetzt noch ein Kamin stehen, könnte man meinen, man befände sich in einem Chalet. Die dunklen Holztöne, Möbeloberflächen und die graue Wand erwecken einen behaglichen Eindruck. Das französische Hubbett verwandelt den Wohnbereich bei Nacht in ein gemütliches Schlafzimmer.

Neuheiten Bürstner für 2018Neue Integrierten-Modelle

Bürster Lyseo Baureihe Harmony Line in Frankreich: Teil- und Vollintegriert

Was in Deutschland noch eine Studie ist, kann man in Frankreich bereits kaufen. Dort steht seit Anfang des Jahres ein Bürstner Harmony Line Integrierter bereits auf dem Markt. Im Januar 2017 hat Bürstner die „Harmony Line“-Baureihe in Paris präsentiert, seit März wird sie in Frankreich vertrieben.

Kam die 2016 in Düsseldorf präsentierte Harmony-Studie noch mit einem aufregenden Wohnzimmer-Grundriss daher, zeigt sich die französische Harmony Line etwas weniger gewagt: Sowohl im Integrierten als auch im Teilintegrierten befindet sich im Heck ein Queensbett und weiter vorne ein Hubbett. Die Zwei-Hubbetten-Lösung der Harmony-Studie vom Caravan Salon ist also auch in Frankreich noch nicht salonfähig.

Bürstner Lyseo I Harmony Sitzgruppe Foto: Bürstner
Bürstner Lyseo I Harmony aus Frankreich

Der Holzboden in den Harmony-Line-Fahrzeugen hat eine schicke, bronzene Farbe, die Möbelfronten sind in Creme und Braun gehalten. Abgerundet wird das Innenraumdesign mit LED-Ambientelichtern, die sowohl tagsüber als auch nachts für die richtige Stimmung sorgen sollen.

Die Ausstattung der Bürstner Lyseo Harmony Line umfasst eine Zentralverriegelung von Fahrerhaus- und Aufbautüren, ESP, und Multimedia-Ausstattung mit Rückfahrkamera. Eine Truma Combi 6 Wasserheizung mit CP Plus sorgt für die richtige Temperatur. Die Küche verfügt über einen Dreiflammkocher, im Teilintegrierten ist ein 145-Liter-, im Integrierten ein 142-Liter-Kühlschrank an Bord.

Sowohl der Büstner Lyseo Harmony Line T 700 als auch der I 734 basieren auf dem Citroën Jumper. Auch von außen soll die weiße Karosserie mit dem Harmony-Line-Design für den den harmonischen Look sorgen.

Baureihe Bürstner Lyseo Harmony Line (nur in Frankreich/2017)

Basisfahrzeug: Citroën Jumper 2,0 Blue HDI 130 PS, Euro 6
Zulässiges Gesamtgewicht: 3.500 kg

Bürstner Harmony Line T 700
Länge/Breite/Höhe: 6990/2300/2950 mm
Leergewicht: 3.075 kg
Größe Hubbett/Heckbett: 1900x1450/2000x1350 mm
Grundpreis: 56.900 Euro

Bürstner Harmony Line I 734
Länge/Breite/Höhe: 7430/232/292 mm
Leergewicht: 3.045 kg
Größe Hubbett/Heckbett: 1900x1500/1940x1500 mm
Grundpreis: 64.490 Euro

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Fahrzeug-Angebote
Sponsored Section
Stellplatz-Radar