Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.

Caravan Salon

Zwei Reisemobil-Premieren

Zwei Premieren vermeldet Bürstner: die Brevio-Baureihe auf Fiat Ducato Basis und das Spitzenmodell Grand Panorama.  Foto: Bürstner

Mit zwei Premieren geht Bürstner in das kommende Modelljahr 2013: Zum einen gibt es die Brevio-Baureihe unterhalb der Sechs-Meter-Fahrzeuglänge und zum anderen das Spitzenmodell Grand Panorama.  

Die neue Brevio Baureihe verbindet die Vorzüge eines handlichen, ausgebauten Kastenwagens mit denen eines vollisolierten Teilintegrierten – unterhalb von sechs Metern Fahrzeuglänge.

Als Basis dient der Fiat Ducato, Wände und Dach werden in Sandwich-Technik gefertigt und ersetzen die üblichen Blechwände. Eine große Heckklappe, die sich fast über die Wagenbreite von 2,1 Meter öffnet, erleichtert das Beladen und gilt als Überdachung des Geländes hinter dem abgestellten Reisemobil. Das Brevio Grundmodell steht mit 44.440 Euro in der Preisliste.

Die zweite Neuheit findet sich am oberen Ende der Bürstner-Modellpalette. In der Top-Klasse der integrierten Reisemobile feiert die neue Grand Panorama Baureihe Premiere. Sein Name rührt von der Panorama-Windschutzscheibe, deren Glas sich bis in die Dachfläche zieht. Das Scheibenglas stammt aus der Reisebusfertigung, seine spezielle Technik schützt vor Rissen und anderen Schäden.

Die Fahrzeugelektronik und Stromversorgung des Grand Panorama wird über ein modernes Bus-System gesteuert. Die einzelnen Geräte, wie z.B. Heizung, Kühlschrank oder auch Beleuchtung werden mittels spezifischer Module direkt versorgt. Die 12-Volt Stromversorgung erfolgt über eine einzelne Leitung, die von Modul zu Modul verlegt ist.
Die neuen Grand Panorama-Topmodelle stehen in vier Grundrissen zur Verfügung und kosten ab 109.780 Euro.

Verschiedene Neuerungen fließen fürs Modelljahr 2013 in die laufende Produktion ein. So können einzelne Modelle auf Wunsch mit einem hagelresistenten Dach ausgestattet werden, was sich günstig auf die Versicherungsprämien auswirket. Die Hartal-Eingangstür kann optional bei vielen Modellen in das Zentralverriegelungssystem des Basisfahrzeugs integriert werden, was eine Steigerung von Komfort und Sicherheit bedeutet. Obendrein hält die LED-Beleuchtungstechnik Einzug in die Modelle.

Top Aktuell Volvo V70 als Campingfahrzeug Wintercamping am Nordkap
Stellplatz-Radar
mobil life 12.000 Stellplätze in einer App

Mit dem kostenlosen Stellplatz-Radar finden Sie auch unterwegs immer den passenden Stellplatz.

Anzeige
Beliebte Artikel Modvan CV1 (2019) Modvan CV1 auf Ford Transit (2019) Kalifornischer Campingbus mit Hubdach Die neue Mercedes-Benz V-Klasse und Marco Polo, Sitges/Spanien 2019 // The new Mercedes-Benz V-Class and Marco Polo, Sitges/Spain 2019 Test: Mercedes Benz Marco-Polo (2020) Drei Fakten zum neuen Marco Polo
Fahrzeug-Angebote
auto motor und sport Volvo 740, Frontansicht Volvo 740/760 Kaufberatung Stärken und Schwächen des kantigen Schweden Mercedes - Formel 1 - GP China 2019 Power Ranking GP China 2019 Ferrari stürzt wieder ab
caravaning 04/2019, VW Atlas Basecamp Concept VW Atlas Basecamp mit Hive EX-Caravan Amerikanische Gespann-Studie fürs Gelände Adria Adora 673 PK Adria Adora 673 PK im Supertest Alle Vor- und Nachteile des Zweiraum-Wohnwagen