Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.

News

Blumen-Festival in Dänemark

Frederikshavn. Bis zu 15.000 Pflanzen- und Gartenliebhaber werden am 2. und 3. Juni erwartet.

Dann findet in der nordjütländischen Hafenstadt Frederikshavn zum zwölften Mal das jährliche Blumenfestival statt. In mehr als 125 Pavillons lockt eine große Auswahl von Blumen und Pflanzen aus aller Welt zum diesjährigen Festivalthema „Globales Wachstum – eine Welt voller Pflanzen“. Der Botanische Garten rings um das alte Herrenhaus von Bangsbo bildet den Rahmen des Blumenfestivals. Die Besucher erwartet eine Reihe kreativer Ausstellungen heimischer und exotischer Pflanzen: Rhododendren, Klematis, Orchideen, Lilien, Kakteen und viele andere Gewächse können nicht nur bewundert, sondern auch käuflich erworben werden. Darüber hinaus geben Gartenvereine, Pflanzenschulen und Hobbygärtner wertvolle Tipps zur Gartengestaltung. Aber nicht nur Pflanzenliebhaber kommen in Bangsbo auf ihre Kosten. Das Festival bietet auch ein vielseitiges Unterhaltungsprogramm für die ganze Familie, darunter Jazzmusik, Square-Dance, Amateurtheater und Kinderwettbewerbe. Die Veranstaltung zum Sommeranfang hat sich seit ihrem Start 1996 als eines der kulturellen Highlights im Norden Jütlands etabliert. Infos: Telefon 0045/98423266.

Top Aktuell Projekt Heldencamper Campingbus für krebskranke junge Menschen Heldencamper Hope für Krebspatienten
Beliebte Artikel Hinter den Kulissen Fiat Werk Ein Blick hinter die Kulissen So entsteht ein Fiat Ducato UAZ-452 Mobilheim UAZ - Russenbulli wird fahrendes Haus Die spinnen, die Russen!
Anzeige
Fahrzeug-Angebote
auto motor und sport Red Bull RB15 - Shakedown - Silverstone - Formel 1 - 2019 Formel 1 Tests 2019 im Live-Ticker Erstes Kräftemessen in Barcelona Start - GP USA-West - F1 - 1983 Die größte Aufholjagd der Geschichte Watson-Show beim GP USA-West 1983
Caravaning Gaspedal Gaspedal-Tuning von DTE Systems Sportlich unterwegs mit der Pedalbox Mercedes CLS 350d 4Matic Mercedes CLS 350d 4Matic Das Luxuscoupé im Test