Auch als digitale Ausgabe für iPad und Android-Tablets.
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

News

Billigzigaretten auch in Zukunft kein Exportschlager

Fußgänger genießen jetzt größeren Schutz

10.06.2004

Seit die Zollgrenzen am 1. Mai weggefallen sind, dürfen aus den zehn neuen EU-Ländern unbegrenzt Waren zum persönlichen Verbrauch mitgeführt werden. Lediglich Raucher müssen sich nach ADAC-Informationen bei der Mitnahme von Zigaretten (dies gilt nicht für die Inselstaaten Malta und Zypern) einschränken. Weil Zigaretten in osteuropäischen Ländern meist sehr preiswert sind, dürfen bei der Einreise aus Estland, Lettland, Litauen, Polen, Slowenien, Ungarn und der Slowakei nur 200 Zigaretten, aus Tschechien wahlweise 200 Zigaretten, 100 Zigarillos oder 50 Zigarren mitgebracht werden.

Seit dem 1. Mai entfallen auch die Zollvorschriften für die Mitnahme von Reservesprit in Kanistern. Allerdings können Autofahrer den meist viel billigeren Kraftstoff nicht unbegrenzt mitführen. Aus Sicherheitsgründen dürfen in Deutschland nicht mehr als 20 Liter in Behältern transportiert werden.

Schließlich macht der ADAC darauf aufmerksam, dass auch die Beschränkungen bei der Einfuhr von Devisen und Landeswährung weggefallen sind. Reisende in die neuen EU-Länder, die mehr als 15 000 Euro oder Landeswährung gleicher Höhe bei sich haben, müssen allerdings bei Nachfragen erklären, woher das Geld kommt und wofür es verwendet wird.

Quelle ADAC

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Fahrzeug-Angebote
Sponsored Section
Stellplatz-Radar