Stellplatz-Radar: 11.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.

News

Barrierefrei in Dänemark

Kopenhagen. Die Hauptstadt baut ihr Angebot für Touristen mit Handikap weiter aus.

Dazu haben jetzt schon 72 Restaurants das so genannte Zugänglichkeitslogo erteilt bekommen. Zu den jetzt ausgezeichneten Gastronomiebetrieben gehören bekannte Namen wie das Restaurant Søren K im „Schwarzen Diamanten" oder die Restaurants im dänischen Nationalmuseum sowie in der neuen Opera am Hafen. Vergeben wird das Zugänglichkeitslogo vom dänischen Verein „Tilgængelighed for alle" („Erreichbarkeit für alle“) vor allem an besonders handicap-geeignete touristische Anbieter wie Unterkünfte, Restaurants, Attraktionen, Sehenswürdigkeiten oder Konferenzstandorte. Es soll körperlich und geistig Behinderten, aber auch Seh- und Hörbehinderten, Asthmatikern, Allergikern oder Legasthenikern bei der Planung und Durchführung eines individuellen Urlaubs im Königreich helfen. Im Internet finden Interessierte auch eine deutschsprachige Suchfunktion zur landesweiten Recherche nach Hotels, Restaurants oder Attraktionen in Dänemark, die ebenfalls das Zugänglichkeitslogo erhalten haben. Info: Telefon 0045/36359698.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Top Aktuell promobil-Golf-Cup Stellplätze an Golfplätzen promobil Golf Cup 2018
Anzeige
Stellplatz-Radar
mobil life 11.000 Stellplätze in einer App

Mit dem kostenlosen Stellplatz-Radar finden Sie auch unterwegs immer den passenden Stellplatz.

Beliebte Artikel Wohnmobil-Konvoi Weltrekord Wohnmobil-Konvoi 2018 Wieder kein Guinness-Titel Weinsberg Caratour 541 MQ Weinsberg Caratour im Dauertest Zwischenbilanz
Fahrzeug-Angebote
auto motor und sport Elektrischer ABT e-Transporter VW ABT e-Transporter T6-Bus mit Elektroantrieb Elektrisch angetriebener ABT e-Caddy VW ABT e-Caddy Elektro-Kasten kommt 2019
Caravaning Camping Le Truc Vert Campingplatz-Tipp Frankreich Camping Le Truc Vert Die Zukunft des Konzerns Thor Industries kauft Hymer Group