promobil Logo
Auch als digitale Ausgabe für iPad und Android-Tablets.
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

News

Automatische Hubstützen: Alles im Lot

Die neue Hubstützenanlage Swing-Star von Goldschmitt fixiert und nivelliert auch große Mobile automatisch.

17.03.2003

Mit der Hubstützenanlage Swing-Star bietet Goldschmitt ein neues, komfortables Zubehör. Besonderheit der vier je 2.900 Kilogramm tragenden Hydraulikstützen ist ihr Klappmechanismus.
In Fahrposition liegen die Stützen flach am Wagenboden an. Wird die Anlage dann im Stand aktiviert, fahren sie automatisch aus und heben das Mobil ganz schonend an. Das stellt die ausgeklügelte Steuerung sicher. Haben die Stützen erst einmal Bodenkontakt, bewegen sie sich generell nur noch paarweise, also pro Seite oder Achse. Mit Hilfe der Funkfernbedienung per Hand oder mit der optionalen Vollautomatik lässt sich das Fahrzeug dann mühelos ausrichten, auch bei unebenem Untergrund.

Je nach der Anbausituation kann unter drei Stützenlängen gewählt werden. Meist reicht die Hubhöhe sogar aus, um bei einer Panne damit den Radwechsel vorzunehmen. Neben den Stützen muss am Wagenboden noch die 12-Volt-Hydraulikpumpe mit dem Ventilblock montiert werden. Optional kann hier eine Handpumpe angeflanscht werden, um die Füße auch bei Strommangel noch einholen zu können. Im Normalfall reicht ein Knopfdruck.

Bleibt der Preis: 4.690 Euro (plus 1.550 Euro Montage) kostet die Grundversion, 300 Euro mehr die Vollautomatik und 219 Euro die Nothandpumpe. Für extrem schwere Mobile gibt es außerdem die Version Vertical-Star mit fest stehenden Stützen, die jeweils bis zu 4.000 Kilo tragen können. Mehrpreis: insgesamt 1.500 Euro.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Fahrzeug-Angebote
Sponsored Section
Stellplatz-Radar