Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.

Globe-Traveller Campingbusse

Neues aus dem Osten

Globe-Traveller Foto: promobil 4 Bilder

Bisher unter dem Namen Neo-Traveller bekannt, werden die Campingbusse aus Polen jetzt unter dem Namen Globe-Traveller vertrieben. Interessenten in Deutschland finden jetzt neue Händler für die Camper.

Bedingt durch einen Wechsel beim deutschen Vertriebspartner, werden die in Polen gebauten, bisherigen Neo-Traveller-Campingbusse nun unter dem Markennamen Globe-Traveller vertrieben. Besonderes Kennzeichen sind weiterhin die aufwendigen GfK-Teile, die als Dach oder Heckwand an die Original-Karosserie des Fiat Ducato oder Peugeot Boxer angesetzt werden.

Beim neuen Modell Active Z ist das Heck aus GfK – was aber erst auf den zweiten Blick erkennbar wird, da die Original-Rücklichter verbleiben. Vorteile: Trotz gleicher Außenlänge von 5,99 Meter wächst der Innenraum um rund zehn Zentimeter – das kommt einem Einzelbetten-Modell wie dem Active Z besonders zugute. Zudem ist die Wand besser isoliert als die üblichen Flügeltüren und zum Heckstauraum führt eine große Außenklappe. Relativ hochwertig zeigt sich der gesamte Ausbau des knapp 50 000 Euro teuren Modells. Info: 0 52 21/ 1 02 29 50, www.globe-traveller.eu

Top Aktuell Hinter den Kulissen Fiat Werk FCA und PSA Partnerschaft bis 2023 Kooperation von Fiat, Citroën, Peugot
Beliebte Artikel Mobil-Tour durch Aquitanien Mobil-Tour durch Aquitanien Weite Strände, großes Meer Katalog: Neo-Traveller, Voyager XS Neo-Traveller Modelljahr 2015 Der Campingbus für vier
Anzeige
Fahrzeug-Angebote
auto motor und sport Williams FW42 - Formel-1-Auto - 2019 Williams FW42 für F1-Saison 2019 Keine Ideen, keine Martini-Streifen Land Rover Discovery SVX IAA 2017 Land Rover Discovery SVX Ende vor Anfang
Caravaning Mercedes CLS 350d 4Matic Val saline Camping