Thüringer Wald Thüringer Landesmuseum Heidecksburg/Hartmut Steckert

Alle Informationen zur promobil-Initiative

"Aktion Grünes Licht für mehr Stellplätze"

Die Reisemobilbranche boomt, die Zulassungszahlen steigen Jahr für Jahr. Das Problem: Die Stellplatz-Infrastruktur hinkt dem Wachstum hinterher. Deshalb ruft die promobil-Redaktion die „Aktion Grünes Licht für mehr Stellplätze“ ins Leben.

Stellplatzmangel in Deutschland: Der Branchenboom hat auch seine Kehrseite. Denn steigende Verkaufszahlen bedeuten nicht nur mehr Wohnmobile im Straßenverkehr, sondern auch auf den Stellplätzen. Die Betreiber sind dem rasanten Wachstum nicht gewachsen. Daher hat die Redaktion die „Aktion Grünes Licht für mehr Stellplätze“ ins Leben gerufen. Damit sollen zum einen angehende Stellplatzbetreiber unterstützt werden, zum anderen sollen Entscheider in den Kommunen ein Bewusstsein für die Bedeutung des Reisemobiltourismus bekommen.

promobil-Chefredakteur Dominic Vierneisel macht deutlich: „Wir sind Reisemobilisten und setzen uns deshalb für alle Reisemobilisten ein.“ Generell gibt es in Deutschland zu wenig Stellplätze. Die Probleme sind vielfältig – aber lösbar. Auch unsere Leser sind dieser Meinung: Bei einer promobil-Umfrage Anfang 2017 waren 96 Prozent der Teilnehmer der Meinung, auf den Stellplätzen im Land gehe es mittlerweile deutlich enger zu als früher. Immer öfter stehen Reisemobilfahrer vor vollen Plätzen. Hans-Jürgen Hess vom Verband der Stellplatzbetreiber bestätigt: „Analog zu den steigenden Zulassungen steigen auch die Besucherzahlen auf den Stellplätzen. Dazu kommt, dass der Inlandtourismus aufgrund der unsicheren Lage im Ausland noch zugelegt hat. Auch die Campingplätze werden immer voller.“

Es müssen also mehr Stellplätze gebaut werden, vor allen Dingen in Großstädten. Gerade dort fehlt es an Flächen. Wichtig für die Entstehung neuer Stellplätze ist die gezielte Aufklärung der Gemeinden, um Vorurteile abzubauen und den wirtschaftlichen Nutzen für die heimischen Betriebe zu unterstreichen. Kommunen, Verbände und Privatleute müssen oftmals erst überzeugt werden. Vorbehalte gegenüber Reisemobilisten sind vorhanden.

promobil engagiert sich mit diversen Projekten zur Entwicklung der Stellplatzlandschaft: Eines davon ist der Stellplatz-Gipfel auf der CMT, den die Messe Stuttgart ins Leben gerufen hat und der 2018 bereits zum dritten Mal stattfand. Das Ziel: Kommunen und Privatpersonen die Möglichkeit geben, mit Experten zum Thema Stellplatz-Infrastruktur in Austausch zu treten.

„Aktion Grünes Licht für mehr Stellplätze“

Auf dieser Seite finden Sie alle Infos zur Aktion und zu Themen wie:

  • Verbesserung Stellplatz-Infrastruktur
  • Stellplatz-Planung
  • Stellplatz-Report Deutschland
  • Stellplätze im Ausland
Vorstellung Wohnmobil-Stellplatz Frankenpark Mitwitz Willkommen bei Familie Ströhlein!

Auszeit-Frankenpark Mitwitz: Der Name ist Programm. Auf halbem Weg zwischen Erfurt und Nürnberg gibt es einen neuen, schmucken, gastlichen Stellplatz mit Vorbildcharakter.

Stellplätze Stellplatz-Gipfel auf der CMT 2019 Plädoyer für mehr Stellplätze

Überzeugungsarbeit leisten: Das ist das Ziel der promobil-Aktion „Grünes Licht für mehr Stellplätze“. Auf der Messe CMT in Stuttgart bot sich erneut die Gelegenheit, für mehr Reisemobilstellplätze zu werben.

Neuheiten Die Aktion "Wohnmobilfreundliche Region Stuttgart" Neue Stellplätze im Landkreis Böblingen

Das Projekt „Wohnmobilfreundliche Region Stuttgart“, mit Unterstützung von promobil vor genau zwei Jahren gestartet, trägt Früchte: fünf neue Stellplätze wurden vor kurzem eingeweiht.

Neuheiten Verbesserung der Stellplatz-Infrastruktur Was tun eigentlich die Hersteller?

Ein Anspruch auf einen Stellplatz ist im Kaufpreis eines Reisemobils selbstverständlich nicht enthalten. Trotzdem sieht promobil auch die Hersteller beim Stellplatz-Thema in der Pflicht.

Neuheiten Investor plant Stellplatz in Öhringen Musterbeispiel für Stellplatzplanung

Im Städtchen Öhringen plant ein privater Investor einen Reisemobilhafen. Die Stadt steht voll hinter der Idee. In unserer „Aktion grünes Licht für Stellplätze“ zeigt promobil dieses Musterbeispiel, wie die Stellplatzplanung laufen kann.

Vorstellung Wohnmobilhafen Allmersbach Gegen den Stellplatzmangel in Deutschland

Am Samstag 13. Mai 2017 feiert der Sporterlebnispark in Allmersbach seine offizielle Eröffnung und damit auch der Wohnmobilhafen. promobil hat das Pilot-Projekt im Rems-Murr-Kreis begleitet.

Tipps & Tricks Leserfrage zum Thema: Stellplatz bauen Unterstützung bei der Stellplatz-Planung

promobil-Leser Klaus Schollmeier würde gerne seinen Heimatort dabei unterstützen, einen Wohnmobilstellplatz zu errichten. Doch an wen sollte er sich bei der Planung am besten wenden?

Vorstellung promobil Stellplatz-Report Werden jetzt die Stellplätze knapp?

Welche Auswirkungen haben die steigenden Zulassungszahlen auf die Stellplatzlandschaft? promobil hat bei Stellplatzbetreibern und -planern, Verbänden und den Reisemobilisten selbst nachgefragt.

Neuheiten Stellplatz-Gipfel auf der CMT 2016 Wohnmobil-Tourismus als Wirtschaftfaktor

Der Stellplatz-Gipfel auf der CMT 2016 informiert Stadtplaner, wie Wohnmobilstellplätze am besten gewinnbringend angelegt werden. promobil formuliert Ansprüche und Forderungen von Wohnmobilisten.

Stellplätze Stellplätze Stellplatz Auerbach Stellplatz-Tipp Oberpfalz Ein Stellplatz zum Wohlfühlen

Gaststätte Schlupfloch in Auerbach: Ruhige Lage, Herzlichkeit, gutes Essen.