Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.

News

ADAC wehrt sich gegen ACE-Werbeplakat

Der ADAC hat den ACE abgemahnt, weil dieser auf einem Werbeplakat zeigt, wie ein ACE-Laster einen ADAC-Wagen huckepack nimmt.

Am 22.10.2008 mahnte der ADAC (16 Millionen Mitglieder) den in Stuttgart ansässigen ACE Auto Club Europa (550 000 Mitglieder) wegen eines Werbeplakats ab. Es zeigt ein gelbes ADAC-Fahrzeug auf einem roten Abschlepplaster des ACE. „Wir helfen gern!“, heißt der dazu gestellte Slogan.

Das findet der ADAC überhaupt nicht lustig: “Die Werbung ist unlauter, da sie den ADAC im Verhältnis zum ACE in sachlich nicht gerechtfertigter Art und Weise abschätzig darstellt und damit als herabsetzende Werbung im Sinne des § 6 Abs. 2 Nr. 5 UWG angesehen werden muss ", postuliert die Münchener Clubzentrale in einem juristischen Schriftsatz. Darin wird der ACE ultimativ zu einer „Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung" aufgefordert; schon bis zu diesem Freitag soll er sich erklären.

Jetzt wird spekuliert, ob sich die Stuttgarter Pannenhelfer von derartigen Fristsetzungen und den zusätzlichen Strafandrohungen aus München beeindrucken lassen. Bislang ist zur Entscheidung des ACE noch nichts bekannt.

Im Forum fragt ein Nutzer nach Meinungen zu diesem Streit.

Top Aktuell Reisemobilhafen Twistesee Stellplätze des Jahres 2019 Die 15 besten Stellplätze Deutschlands
Beliebte Artikel Liner Chassis Aufbau eines Liner-Chassis Die Technik im Iveco Daily-Fahrgestell VW T2 Bulli LEGO T2-Bulli aus Legosteinen Lego-Bus in Originalgröße
Anzeige
Fahrzeug-Angebote
auto motor und sport Ross Brawn - BrawnGP 001 Mercedes, Wolf, BrawnGP Sieger beim ersten Mal Skoda Pickup Azubicar Skoda Azubi Car 2019 Karoq als Pickup-Studie
caravaning Vergleich Dethleffs vs. Knaus - Dethleffs Hinteransicht Dethleffs Generation 515 LE (2019) 5 Vor- und Nachteile des Mittelklasse-Caravans Kauftipp Längsbetten Längsbetten-Caravans im Check 10 Modelle für Paare und Familien