Stellplatz-Radar: 11.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.

Temposündern drohen hohe Bußgelder

Aufpassen auf europäischen Autobahnen!

In Europa drohen Temposündern hohe Bußgelder Foto: ADAC

In Europa drohen Temposündern hohe Bußgelder. Informieren Sie sich stets über das Tempolimit im jeweiligen Land. Am teuersten ist es in Norwegen dort kann es mit bis zu 420 Euro richtig teuer werden.

Wer mit dem Auto in Europa unterwegs ist, sollte die jeweiligen Geschwindigkeitsbegrenzungen und Sonderregelungen kennen. Denn schon bei geringen Überschreitungen drohen nach Angaben des ADAC hohe Bußgelder. Am teuersten wird es in Norwegen, wer hier 20 km/h zu schnell fährt, riskiert Geldbußen ab 420 Euro. Auch in Italien (ab 170 Euro), in der Schweiz (ab 170 Euro) und in Großbritannien (ab 140 Euro) kann es richtig teuer werden.

In vielen europäischen Ländern gibt es Sonderregelungen. In Schweden zum Beispiel existiert kein einheitliches Tempolimit. Daher ist der ständige Blick auf die ausgeschilderten Geschwindigkeitsbegrenzungen besonders wichtig. Auch in Polen gelten Besonderheiten bei den Tempolimits. Hier darf auf zweispurigen Schnellstraßen höchstens mit 100 km/h, auf vierspurigen mit 120 km/h gefahren werden. In Frankreich, Italien und Kroatien gelten für Fahranfänger außerorts reduzierte Höchstgeschwindigkeiten.

Über Tempolimits für Motorrad-, Gespann- und Wohnmobilfahrer informiert der ADAC unter www.adac.de/laenderinfo. Auf promobil.de finden Sie hier eine Übersicht.

Top Aktuell Schnäppchen Ernte Rabatte bei Miete und Kauf Günstige Fahrzeuge im Herbst
Stellplatz-Radar
mobil life 11.000 Stellplätze in einer App

Mit dem kostenlosen Stellplatz-Radar finden Sie auch unterwegs immer den passenden Stellplatz.

Anzeige
Beliebte Artikel Nicht dann fahren, wenn alle fahren: Clevere Routenplanung hilft gegen die Staufalle. Staus an Weihnachten und Silvester 2016 So reisen Sie staufrei in den Urlaub CD im Auto Musik im Auto beeinflusst Fahrstil Weniger Rock, sicherer Roll(en)
Fahrzeug-Angebote
auto motor und sport 11/2018, BMW 330e Plug-in-Hybrid Neuer BMW 3er G20 (2018) Bald auch als Plug-in-Hybrid 330e Feinstaubalarm Stuttgart Diesel-Fahrverbote in Innenstädten Auch in Essen und Gelsenkirchen
Caravaning Wohnmobile an Tankstelle Sprit sparen mit dem Gespann Tipps für eine sorgenfreie Reise Campingplatz Oakdown Campingplatz-Tipps Südengland Traumhafte Urlaubsorte