Auch als digitale Ausgabe für iPad und Android-Tablets.
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Dänemark - CMT Campingregion 2016

19 spannende Camperrouten durch Dänemark

Dänemark Campingplatz Nyborg Foto: Visit Denmark / CMT

„Die deutschen Gäste planen gern“ weiß das dänische Fremdenverkehrsamt. Daher macht es deutschen Campern 19 Routenvorschläge: Vom Inselhopping über Historisches bis zur Metropolen-Erkundung.

18.01.2016

Die deutschen Urlauber schätzen Dänemark, das in diesem Jahr auch die Caravaning-Partnerregion der CMT 2016 ist. Fast 60 Prozent der Übernachtungen werden laut „Visit Denmark“ von Deutschen getätigt – vornehmlich im Ferienhaus oder auf dem Campingplatz.

Wohnmobilisten sind in Dänemark willkommen

Die Zeiten, als Wohnmobilisten in Dänemark kritisch beäugt wurden, sind längst vorbei, versicherte der Dachverband der dänischen Campingplätze. Zwar sei das freie Stellen, das Übernachten außerhalb von Campingplätzen zwar immer noch verboten. Doch auf 408 der rund 500 dänischen Campingplätze gäbe es die Möglichkeit zum „Quick-Stop“. Auch in den Wintermonaten haben zahlreiche Campingplätze in Dänemark geöffnet. Viele davon verfügen über Sauna oder Schwimmbad, manche gar über tropische Badelandschaften.

Dänische Campingrouten: Wikinger, Inseln und Schösser

Der Dachverband der dänischen Campingplätze hat mit „Visit Denmark“ spezielle Routen für Kulturfreunde, Naturliebhaber oder Städtetouristen entwickelt. Auch Touren zu den Themen Wikinger, Schlösser und Herrenhöfe oder Insel-Camping sind ausgearbeitet. Mehr Infos: http://www.visitdenmark.de/de/daenemark/camperrouten-durch-daenemark

Mit der Fähre nach Dänemark

Die Anreise nach Dänemark wird in der nächsten Saison noch einfacher. Noch vor Ostern werden zwei neue Fährschiffe von Scandlines in Betrieb gehen, die die Strecke Rostock – Gedser bedienen. Jedes davon hat Platz für 460 Fahrzeuge – also mehr als doppelt so viel als die Vorgängermodelle. Auch die Umwelt profitiert von den neuen Schiffen, die mit Hybridantrieb fahren. „Bis 2018 wollen wir nur noch emissionsfreie Fähren einsetzen“, sagt Michael Dietz von Scandlines.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Fahrzeug-Angebote
Sponsored Section
Stellplatz-Radar