Auch als digitale Ausgabe für iPad und Android-Tablets.
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Test

Warnlicht

30.11.2006 Redaktion promobil

Wer rückwärts fährt, sollte wissen, wo es langgeht. Dabei helfen ihm Rückspiegel, Rückfahrkamera oder -warner. Ähnlich wichtig ist es, beim Rangieren wahrgenommen zu werden. Hier hilft das Warnlicht von Pekatronic, das aus einer Halogenlampe sowie einem Tongenerator besteht und gegen die Birne im Rückfahrscheinwerfer getauscht wird. Legt man nun den Rückwärtsgang ein, fängt das Warnlicht an, Radau zu machen wie ein durchgeknalltes Computerspiel. Heftig genug, um auch von schwerhörigen Fußgängern gehört zu werden. Info: Telefon 0 41 06/40 41, www.autoalarm24.de.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Fahrzeug-Angebote
Sponsored Section
promobil Stellplatz-Atlas Deutschland 2017/2018
Stellplatz-Radar