Auch als digitale Ausgabe für iPad und Android-Tablets.
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Test

Garmin Nüvi 360

Das Garmin Nüvi 360 spielt Musik, zeigt den Weg und versteht auch GPS-Daten.

05.12.2006 Redaktion promobil

Drei Dinge machen das Nüvi 360 von Garmin zum idealen Navigator für Reisemobilisten. 1. Die GPS-Antenne hängt an einem modernen SiRF-Star-III-Empfänger, der mit oberflächenbehandelten Windschutzscheiben in der Regel keine Probleme hat.
2. Ins Nüvi können GPS-Daten eingegeben werden, zum Beispiel um Stellplätze ohne Straßennamen zu suchen.
3. Das Nüvi funktioniert dank kompakter Maße und eingebautem Akku auch außerhalb des Fahrzeugs – beim Wandern oder in der Großstadt. Die Kartendaten von 23 Ländern Europas sind eingespeichert.
Dass das 360er nebenbei über Bildbetrachter, Weltzeituhr, MP3-Player, Währungs- und Einheitenrechner, Reiseführer und Bluetooth-Freisprecheinrichtung verfügt, nimmt man staunend in Kauf. Apropos: Das Nüvi 360 kostet mit der erwähnten Ausstattung 600 Euro. Info: Telefon 0 89/ 8 58 36 40, www.garmin.de.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Fahrzeug-Angebote
promobil Stellplatz-Atlas Deutschland 2017/2018
Stellplatz-Radar