Auch als digitale Ausgabe für iPad und Android-Tablets.
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Test

Ansmann Powercheck

10.04.2005 Redaktion promobil

Der kompakte und recht preiswerte Spannungsprüfer (rund 10 Euro) wird mit stabilen Klemmen an den Polen befestigt und zeigt die Eckdaten des Be- und Entladevorgangs mit sechs LEDs. Für die Batterieladung gibt es drei Lämpchen, die nacheinander bei 12,7, 12,45 und 12,2 Volt aufleuchten. Eine LED, die bei 9,8 Volt und höher anspringt, signalisiert bei einem etwas willkürlichen Belastungstest (alle Verbraucher für drei Minuten an) eine gesunde Batterie. Schließlich blinkt das Überladungslämpchen bei 14,8 Volt, wenn die Lichtmaschine defekt ist oder das Ladegerät endlich abgeschaltet werden muss.
Das Handling des Prüfers ist unkompliziert. Im Labor wurde zudem geprüft, ob die LEDs bei den exakten Werten wie vorgegeben aufleuchten oder erlöschen. Durchweg positives Ergebnis: Die Werte stimmen auch noch eine Stelle hinter dem Komma. Info: Tel. 0 62 94/4 20 40, .

Günstiges Gerät mit begrenztem Messbereich.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Fahrzeug-Angebote
promobil Stellplatz-Atlas Deutschland 2017/2018
Stellplatz-Radar