Auch als digitale Ausgabe für iPad und Android-Tablets.
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Weltausstellung in Mailand

Mit dem Wohnmobil zur Expo 2015 in Italien

Expo Mailand Foto: Schmidhuber/Milla & Partner, ENT-Fotothek 5 Bilder

Mailand ist von Mai bis Oktober Veranstaltungsort der Weltausstellung 2015, die außergewöhnliche Architektur bietet – und Antworten auf eine der wichtigsten sozialen Fragen der Gegenwart.


13.05.2015 Redaktion promobil

Für seine exzellente Küche wird Italien in der ganzen Welt geschätzt, Genuss und hochwertige Lebensmittel haben einen hohen Stellenwert im ganzen Land. Mit guter, gesunder Nahrung für alle Menschen befasst sich auch die Expo 2015 im norditalienischen Mailand.

Das Motto der Weltausstellung „Feeding the Planet, Energy for Life“ (Den Planeten ernähren, Energie für das Leben) ist der rote Faden, an dem sich die über 140 teilnehmenden Nationen orientieren. Ziel der Weltausstellung ist es, eine konkrete Antwort auf eine der drängendsten Fragen unserer Zeit zu geben: Wie kann man die Weltbevölkerung gesund und nachhaltig ernähren, ohne dabei die Natur zu schädigen? Jedes Land präsentiert dazu seine eigenen Lösungsansätze. Die Weltausstellung in Mailand versucht außerdem, einen Paradigmenwechsel herbeizuführen, denn sie verzichtet auf repräsentative Monumentalbauten und präsentiert sich stattdessen als „nachhaltiger Agrofood-Park“.

Deutschland ist mit einem eigenen Pavillon vertreten, der den Titel „Fields of Ideas“ (Feld der Ideen) trägt und durch seine außergewöhnliche Architektur besticht. Die Form des Pavillons soll nämlich die Struktur der deutschen Feld- und Flurlandschaft in Architektur übersetzen: Das Gebäude ist eine sanft ansteigende Landschaftsebene mit einer frei zugänglichen Oberfläche und einer Themenausstellung im Inneren.

In dieser Landschaft wachsen stilisierte Pflanzen als „Ideen-Keimlinge“ aus der Ausstellung an die Oberfläche empor und entfalten ein großes Blätterdach. Sie sind das verbindende Element, das Außenraum und Innenraum, Architektur und Ausstellung verzahnt.

So innovativ und wegweisend sich die Expo Mailand im Vorfeld präsentiert, so wenig durchdacht ist das Parkplatzmanagement für Reisemobilfahrer. Denn wer mit einem Campingfahrzeug zur Messe anreist, sucht direkt am Ausstellungsgelände vergebens nach geeigneten Abstellmöglichkeiten oder gar einem Stellplatz. Die vorhandenen Parkplätze sind – Stand März 2015 – Reisebussen und Pkws vorbehalten.

Reisemobilisten müssen auf Stellplätze in der Stadt oder im Umland zurückgreifen und von dort mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen. Die Webseite www.drivingexpo2015.com listet einige nützliche Informationen für Reisemobilfahrer zum Thema Parken und Übernachten und gibt Tipps für Ausflüge ins Mailänder Umland. Die unten aufgeführten Stellplätze sind ein Auszug aus den auf der Seite empfohlenen Stellplätzen.

Alle Infos zur Expo 2015 im Überblick

  • Wann: 1. Mai bis 31. Oktober 2015
  • Wo: Mailand, Italien
  • Thema: „Den Planeten ernähren, Energie für das Leben“
  • Erwartete Besucher: 20 Millionen
  • Tagesticket: Erwachsene 32 Euro, Senioren (ab 65 Jahren) 25 Euro, 2 Erwachsene + 1 Kind 69 Euro
  • Geöffnet: 10 bis 23 Uhr
  • Hunde: nicht erlaubt
  • Im Netz: www.expo2015.org
  • Infos für Expo-Gäste mit Wohnmobil: www.drivingexpo2015.com
  • Webseite des Deutschen Pavillons: expo2015-germany.de

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
promobil Heft 032015
Heft 05 / 2015 8. April 2015 Heftinhalt anzeigen Artikel einzeln kaufen
Fahrzeug-Angebote
Sponsored Section
promobil Stellplatz-Atlas Deutschland 2017/2018
Stellplatz-Radar