Auch als digitale Ausgabe für iPad und Android-Tablets.
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Ratgeber

Wenn Motorleistung fehlt

12.11.2006 Redaktion promobil

Seit März 2005 sind wir mit unserem Reisemobil auf Fiat Ducato (244) unterwegs. Den 2,8-JTD-Motor haben wir uns kräftiger vorgestellt. Deshalb haben wir neulich eine Leistungsmessung beim Bosch-Dienst machen lassen. Statt 94 kW wurden nur 84,9 kW ermittelt, also 9,7 Prozent weniger Leistung. Haben wir Anspruch auf einen Motor, der die Leistungsangabe erfüllt?
Manfred Becker/Gisela Schlee, 38304 Wolfenbüttel

Antwort:

Dass die Leistung beim 2,8 JTD unter den Nennwerten liegt, ist kein Einzelfall. Ein müdes Ex­em­plar erwischt zu haben, ist sehr ärgerlich. Allerdings hat die Rechtsprechung die Toleranzgrenze bei der Motorleistung, zuletzt durch das OLG Celle im Urteil vom 28. Oktober 2001, mit äußerst großzügigen 10 Prozent angesetzt. Danach sei eine niedri- gere Motorleistung erst dann zu beanstanden, wenn die Abweichung vom Nennwert mehr als 10 Prozent beträgt. Diese Grenze werde, so das OLG Celle, von den Gerichten zur Abgrenzung unbedeutender Abweichungen herangezogen und trage in angemessenem Rahmen Maß­un­ge­nau­igkeiten und Fertigungstoleran­zen Rechnung. Hersteller verweisen dazu auf die bis zu 5-prozentige Mess­toleranz vieler Prüfstände.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Fahrzeug-Angebote
Sponsored Section
promobil Stellplatz-Atlas Deutschland 2017/2018
Stellplatz-Radar