Auch als digitale Ausgabe für iPad und Android-Tablets.
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Ratgeber

Richtig tanken im Ausland

27.07.2007 Redaktion promobil

Gasolio oder Eurodiesel? Wo ist denn da jetzt der Unterschied? Und was soll in den Tank? Die Begriffe für die verschiedenen Kraftstoffe sind von Land zu Land sehr verschieden und mitunter auch etwas verwirrend. Denn Diesel ist nicht gleich Diesel. Um ganz sicher zu gehen, sollten Reisemobilisten nach der Cetanzahl entscheiden. Sie ist das Pendant zur Oktanzahl bei Benzinkraftstoffen und beschreibt die Zündwilligkeit des Dieselbrennstoffes.
Je höher die Cetanzahl, umso leichter zündet der Kraftstoff. Eine niedrige Cetanzahl kann die Zündung verzögern. Die dann schlagartig einsetzende Kraftstoffexplosion führt nicht nur zu einem laut nagelnden Verbrennungsgeräusch, sondern hat auch verschleißintensivierende Wirkung. Alte Dieselmotoren verkraften durchaus Cetanzahlen ab 40 aufwärts. Moderne Turbodiesel brauchen jedoch über 50 Cetan, was dem deutschen Tankstellenstandard entspricht. Teurer Superdiesel besitzt mindestens 55 Cetan.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Fahrzeug-Angebote
Sponsored Section
promobil Stellplatz-Atlas Deutschland 2017/2018
Stellplatz-Radar