Auch als digitale Ausgabe für iPad und Android-Tablets.
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Wohnmobil-Tipp: Reparaturen am Aufbau

Reparaturen am Aufbau

Leserfrage: Bei einer Dichtheitsprüfung wurden Feuchtigkeitswerte zwischen 16 und 23 Prozent gemessen. Nur die Stellen über 20 Prozent sollen repariert werden. Ist ein Feuchtigkeitsanteil von 20 Prozent in der Holzverlattung tolerabel? Verwundert hat uns auch, dass der Händler die Reparatur durchführen soll und nicht der Hersteller.

22.02.2009 Redaktion promobil

Ein Feuchtigkeitsanteil im Holzfachwerk bis 20 Prozent wird in der Reisemobilbranche als normal angesehen. Insofern entspricht die Vorgehensweise dem üblichen Standard.
Wichtig ist aber auch, nach den Ursachen zu suchen und gegebenenfalls vorhandene Undichtigkeiten, beispielsweise an Kantenverbindungen oder um Fenster herum, zu beseitigen. Sonst steht das Fahrzeug bald wieder zur Reparatur in der Werkstatt.

Feuchteschäden müssen nicht zwingend beim Hersteller beseitigt werden. Eine qualifizierte Fachwerkstatt kann dies bis zu einem gewissen Umfang ebenso leisten. Die Arbeiten sollten schriftlich und idealerweise auch fotografisch dokumentiert werden.

Mehr Technik-Tipps rund ums Reisemobil

Schnelle Lackreparaturen am Reisemobil – so geht’s Kompendium: Alles über Technik im Reisemobil Reisemobil sanieren: So geht's Mehr Tipps rund ums Reisemobil Internet im Reisemobil: So geht's Ratgeber: Rund um Dichtigkeit Rückblick: 25 Jahre Bordtechnik Report: Sicherheit - das müssen Sie wissen Ratgeber: So werden Sie Ihr Grauwasser los Sprit sparen: Die besten Tipps und Tricks So haben Sie den Gas-Verbrauch im Griff

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Fahrzeug-Angebote
promobil Stellplatz-Atlas Deutschland 2017/2018
Stellplatz-Radar