Auch als digitale Ausgabe für iPad und Android-Tablets.
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Leserfrage zum Thema Geräuschminderung

Größere Rad-Reifen-Kombination

Experten-Tipps: Fahrgeräusche 1 Bilder

Leser Werner Graf hat in der promobil-Ausgabe 2/2014 einen Artikel über Geräuschminderung durch andere Bereifung gelesen. Nun möchte er wissen, ob dies erlaubt ist und so montiert werden kann.

02.07.2014
In promobil 2/2014 schreibt ein Leser, er würde zur Geräuschminderung anstelle von 15-Zoll-Reifen mit 5,5 Bar in Zukunft Reifen mit 16 oder 17 Zoll und 3,3 Bar montieren. Ist das erlaubt?

fragt promobil Leser Werner Graf

In vielen Fällen ist es möglich, eine größere Rad-Reifen-Kombination zu montieren. Welche Größen zulässig sind, kann Ihnen der Aufbauhersteller sagen. Die neue Reifengröße muss bei einer Prüforganisation in die Fahrzeugpapiere eingetragen werden.

Damit die Angabe des Tachometers verbindlich bleibt, ist es wichtig, dass sich der Abrollumfang der Reifen nur wenig ändert. Der größere Felgendurchmesser wird deshalb meist durch einen niedrigeren Querschnitt ausgeglichen.

Größere Reifen können bei gleicher Last meist mit geringerem Druck gefahren werden. Dies vermindert die Geräusche des Fahrzeugs und erhöht den Federungskomfort.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Fahrzeug-Angebote
promobil Stellplatz-Atlas Deutschland 2017/2018
Stellplatz-Radar