Auch als digitale Ausgabe für iPad und Android-Tablets.
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Leserfrage zur Gewichtsermittlung in Tests

Zusatzgewichte in Wohnmobilen

promobil-Test Gewicht Foto: promobil

promobil-Leser Björn Kretschmer hat eine Frage zu den promobil-Tests: Er möchte wissen, wie sich das gewogene Zusatzgewicht zusammensetzt und wieso es immer unterschiedliche Werte sind.

26.04.2017 Redaktion promobil
Wie setzt sich das von promobil in Tests gewogene Zusatzgewicht zusammen? Mir ist aufgefallen, dass für das eine Modell 110 kg, für das nächste 150 kg angegeben werden. Wieso ist das stets unterschiedlich?

Björn Kretschmer, per E-Mail

Bei den Extras, die wir mit dem von uns ermittelten Fahrzeug-Leergewicht angeben, handelt es sich nicht um eine willkürliche Zusammenstellung von Zubehör, wie zum Beispiel Campingmöbeln oder einer Kabeltrommel. Die gesonderte Angabe fasst vielmehr das Gesamtgewicht der Sonderausstattung zusammen, mit der ein Testwagen ausgestattet ist. Und das kann eben je nach Umfang stark variieren. So können Dachfenster zum Beispiel bis zu 15 kg Zusatzgewicht bringen, eine zweite Bordbatterie sogar das Doppelte. Das promobil-Leergewicht zeigt daher, wie viel Zuladung im jeweiligen Testwagen tatsächlich übrig bleibt.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
pro 04/2017
Heft 04 / 2017 15. März 2017 Heftinhalt anzeigen Artikel einzeln kaufen
Fahrzeug-Angebote
promobil Stellplatz-Atlas Deutschland 2017/2018
Stellplatz-Radar