Auch als digitale Ausgabe für iPad und Android-Tablets.
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Leserfrage - Nutzungsausfall des Wohnmobils

Kein Anspruch bei Nutzungsausfall

Leser Ralf Windt aus Bocholt fragt: Leider können wir unser neu gekauftes Mobil wegen verschiedener Mängel nicht nutzen. Was können wir tun? Haben wir Anspruch auf eine Ausfallsentschädigung?

15.04.2005 Redaktion promobil

Der Gesetzgeber hat Ihre Gewährleistungsansprüche klar geregelt. Bei Sachmängeln haben Sie 24 Monate lang ein Recht auf Behebung durch den Händler. Dazu müssen Sie ihm zweimal Gelegenheit geben. Schlägt der zweite Versuch fehl, können Sie den Kaufpreis mindern oder vom Kaufvertrag zurücktreten. Einen Anspruch auf Entschädigung für den Nutzungsausfall billigt die Rechtsprechung Käufern von Freizeitmobilen in der Regel nicht zu.

Im Januar 2004 beispielsweise urteilte das Oberlandesgericht Celle über die Entschädigungsleistung für ein unfallbedingt ausgefallenes Wohnmobil. Demnach kann Nutzungsausfall vom Geschädigten nur verlangt werden, wenn er das Fahrzeug als normales Alltagsfahrzeug nutzt. Verschiedentlich sind Gerichte aber auch schon zu anderen Urteilen gelangt. Sie sollten also nachweisen oder glaubhaft machen können, dass Sie Ihr Wohnmobil ständig auch für alltägliche Fahrten nutzen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Fahrzeug-Angebote
promobil Stellplatz-Atlas Deutschland 2017/2018
Stellplatz-Radar