Auch als digitale Ausgabe für iPad und Android-Tablets.
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Leserfrage - Länge von Wohnmobilen

Ist die Länge entscheidend?

promobil beantwortet Ihre Leserfragen zu Themen rund ums Wohnmobil.

Leser Jürgen van Mil fragt: Ich lese immer wieder, dass bei Wohnmobilen die Länge von sechs Metern eine wichtige Rolle spielt. Warum ist das so?

10.10.2004 Redaktion promobil

Die Sechs-Meter-Grenze, mit der auch manche Wohnmobilhersteller für ihre Produkte werben, ist wohl in erster Linie eine psychologische Marke. Sechs Meter vermitteln Kompaktheit, sind überschaubar. Der Schritt vom Pkw ins Wohnmobil ist aus fahrerischer Sicht nicht so groß. Davon abgesehen liegen fast alle Wohnmobile unterhalb sechs Meter Außenlänge ebenfalls unter 3,5 Tonnen Gesamtgewicht, was verkehrs-, führerschein- und steuerrechtliche Relevanz hat.

Über dieser Gewichtsgrenze gilt in Deutschland eine Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h. Bei manchen Verkehrstarifen spielt zwar die Größe eine Rolle. Entscheidend dabei ist aber die Höhe und nicht die Länge; so beispielsweise bei der Autobahngebühr in Frankreich. Es gibt allerdings einige wenige Fährgesellschaften, die ab sechs Meter Außenlänge höhere Tarife verlangen. Die meisten rechnen jedoch nach laufendem Meter ab.

Wenn auch Sie Fragen zum Thema Wohnmobil haben, mailen Sie uns an redaktion@promobil.de

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Fahrzeug-Angebote
Sponsored Section
promobil Stellplatz-Atlas Deutschland 2017/2018
Stellplatz-Radar