Auch als digitale Ausgabe für iPad und Android-Tablets.
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Ratgeber

Hohlräume nicht verschließen

08.09.2006 Redaktion promobil

Nach jeder Regenfahrt tropft unter dem vorderen Bereich unseres Reisemobils tagelang Wasser hervor. Kürzlich habe ich nach der Ursache geforscht und diese auch gefunden. Am Wagenboden unter den Türen befinden sich Quertraversen mit größeren Ablauflöchern. Diese Öffnungen waren mit Dichtband verschlossen. Ist das normal?
Wolfgang Lokatis, 68163 Mannheim

Antwort:

Wie Sie wahrscheinlich selbst schon vermutet haben, sollten Sie die Löcher des Trägers nicht wieder verschließen. Wie das Klebeband auf die Öffnungen kommt, ist rätselhaft. Als Ablauflöcher sollen sie eigentlich gewährleisten, dass sich kein korrosionsförderndes feuchtes Milieu in dem Hohlraum bildet. Und das ist der Fall, wenn eingedrungenes Regenwasser oder Kondenswasser nur langsam ablaufen kann. Dann trocknet der Hohlraum nicht richtig und nicht schnell genug wieder aus. Es kann aber nicht schaden, dem Rostbefall zusätzlich durch eine Hohlraumversie­gelung vorzubeugen. Diese speziellen, sehr kriechfähigen Wachse oder Fette erhalten Sie überall im Kfz-Zubehörhandel in Form von Sprühdosen. Besser macht’s ein Profi mit Kompressor und Hohlraumsonde.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Fahrzeug-Angebote
Sponsored Section
promobil Stellplatz-Atlas Deutschland 2017/2018
Stellplatz-Radar