Auch als digitale Ausgabe für iPad und Android-Tablets.
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Leserfrage zu Fahrzeuggewicht und HU

HU-Intervalle für Wohnmobile über 3,5 Tonnen

HU-Intervalle für schwere Mobile Foto: promobil 2 Bilder

Nach der StVZO soll das Fahrzeug in den ersten 72 Monaten alle 24 Monate, danach alle 12 Monate zur Hauptuntersuchung. Wie das in der Übergangszeit geregelt, möchte Leser Willi Ziegenfuß wissen.

10.08.2016 Redaktion promobil

Ich besitze ein Reisemobil mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 3,85 Tonnen. Die Erstzulassung war im Februar 2011. Nach der StVZO soll das Fahrzeug in den ersten 72 Monaten alle 24 Monate, danach alle 12 Monate zur Hauptuntersuchung. Wie ist diesbezüglich der Übergang geregelt? Bekomme ich im 72. Monat nach der Erstzulassung nochmals eine für zwei Jahre gültige Prüfplakette?
Willi Ziegenfuß, per E-Mail

Die 72-Monate-Regel gilt für alle Fahrzeuge mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 3,5 Tonnen und weniger als 7,5 Tonnen und legt fest, dass nur innerhalb dieses Zeitraums die Zeitabstände zwischen den Hauptuntersuchungen 24 Monate betragen dürfen. Rechnet man entsprechend zurück, ergibt sich, dass 48 Monate nach der Erstzulassung ein letztes Mal eine für 24 Monate gültige Prüfplakette ausgestellt wird. Alle weiteren Hauptuntersuchungen stehen dann jährlich an. Für den Übergang greift jedoch eine besondere Regelung, auf die sich alle Prüfinstitutionen festgelegt haben: So gilt erst der 60. Monat nach der Erstzulassung als der letztmögliche Zeitpunkt, an dem eine HU-Frist von 24 Monaten erteilt wird. In Ihrem Fall wäre das Februar 2016 gewesen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
promobil Heft 07/2016
Heft 07 / 2016 8. Juni 2016 Heftinhalt anzeigen Artikel einzeln kaufen
Fahrzeug-Angebote
Sponsored Section
promobil Stellplatz-Atlas Deutschland 2017/2018
Stellplatz-Radar