Auch als digitale Ausgabe für iPad und Android-Tablets.
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Leserfrage - Gurtplatz im Wohnmobil

Ein Gurtplatz für den Enkel

promobil beantwortet Ihre Leserfragen zu Themen rund ums Wohnmobil.

Leser Günter Heck fragt: Mein Hymermobil (B 584 in Bar-Version) besitzt drei Gurtplätze, vorne zwei und hinten einen Einzelsitz. Nun suche ich nach einer Möglichkeit, zusätzlich das dreijährige Enkelkind abzusichern. Kann man zum Beispiel auf der Längssitzbank hinter dem Beifahrersitz einen Dreipunktgurt montieren?

30.05.2003 Redaktion promobil

Alles, was die Sicherheit anbelangt, ist – meist zu Recht – reglementiert und muss aufwendige Prüfungen bestehen. Deshalb ist die Nachrüstung von Gurten oft nicht möglich. An der von Ihnen vorgeschlagenen Stelle wäre es dazu höchst gefährlich. Bei einem Crash würde der Sitz samt Kind mit einem Mehrfachen des Gewichtes auf die Lehne drücken und den Beifahrer verletzen. Deshalb müsste zusätzlich ein Bügel installiert werden, der den Kindersitz nach vorn abstützt.

Hymer verwendet solch einen Bügel beim Modell B 544 für die Rückenlehne der Bank gegen die Fahrtrichtung. Sie sollten deshalb bei Hymer nachfragen. Auf einer Längsbank dürfen – rein rechtlich – Personen sogar ohne Gurt mitreisen, wenn bereits alle gesicherten Plätze, die bevorzugt mit Kindern besetzt werden müssen, schon belegt sind. Der dritte Erwachsene könnte also legal auf der Längsbank Platz nehmen. Aus Sicherheitsgründen ist diese Lösung aber abzulehnen.

Wenn auch Sie Fragen zum Thema Wohnmobil haben, mailen Sie uns an redaktion@promobil.de

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Fahrzeug-Angebote
promobil Stellplatz-Atlas Deutschland 2017/2018
Stellplatz-Radar