Auch als digitale Ausgabe für iPad und Android-Tablets.
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Ratgeber

Den Speed-Index beachten

13.09.2006 Redaktion promobil

Bei Ihren Reifentests gehen Sie leider nicht auf den jeweiligen Speed-Index ein. Mein Hymer B 544 ist für eine maximale Geschwindigkeit von 128 km/h zugelassen. Vorgeschrieben sind aber Reifen mit Speed-Index Q, also bis zu einer Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h. Was kann ich tun, um eventuell von Q nach N heruntergestuft zu werden?
Hermann Grabke, per E-Mail

Antwort:

Eine Herabstufung auf einen niedrigeren Speed-Index ist im Normalfall nicht möglich. In den Zulassungspapieren wird mit der zulässigen Reifengröße auch der mindestens erforderliche Speed-Index erwähnt. Die­ser enthält auch eine gewisse Sicherh eits­reserve für Fahr­situationen, zum Beispiel Bergabfahrt, in denen das Fahr­zeug die angegebene Höchst­ge­schwin­digkeit auch überschreiten kann. Die Umbereifung auf einen höheren Index ist ohne weiteres möglich – und sogar erwünscht, da dieser (bei identischem Lastindex) sogar auf höhere Tragreserven schließen lässt. Das wären in Ihrem Fall Reifen mit Speed-Index R (bis 170 km/h). Den Speed-Index der getesteten Reifen können Sie stets aus der Wertungstabelle ersehen. Per Fußnote werden dort auch die tatsächlichen Reifen-Höchstgeschwindigkeiten erwähnt.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Fahrzeug-Angebote
promobil Stellplatz-Atlas Deutschland 2017/2018
Stellplatz-Radar