Auch als digitale Ausgabe für iPad und Android-Tablets.
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

TÜV Süd warnt

Nach dem Regen droht "Sommerglatteis"

Staub, Pollen, Reifenabrieb und Wasser machen die Straßen besonders für Zweiradfahrer gefährlich glatt. Oft entsteht nach langen Trockenperioden durch Regen ein rutschiger Schmierfilm auf der Straße. Foto: promobil

Staub, Pollen, Reifenabrieb und Wasser machen die Straßen besonders für alle Fahrzeuge gefährlich glatt. Oft entsteht nach langen Trockenperioden durch Regen ein rutschiger Schmierfilm auf der Straße.

09.07.2014 Redaktion promobil

Der Schmierfilm, der durch Staub, Pollen und Wasser im Sommer entsteht, kann genauso glatt werden wie eine schneebedeckte Fahrbahn. Die Reifen haben nur noch etwa ein Fünftel Haftung, die sie bei trockener Fahrbahn bieten. Das tückische daran ist, dass gerade im Sommer nicht mit rutschigen Straßen gerechnet wird. Deshalb rät Experte Eberhard Lang von TÜV Süd "Selbst bei schönstem Wetter und im Sommer die Straße „lesen" und ständig damit rechnen, dass der Grip weg ist."

Tipps vom Profi

Nach langen Trockenperioden können die Straßen selbst wenn sie wieder getrocknet sind noch glatt sein. Bei diesen Wetterlagen immer mit Glätte rechnen. Besonders durch Pollen entsteht die Glätte auf den Fahrbahnen. Deshalb sollten Motorradfahrer Alleen meiden. Am wichtigsten sind gute Reifen. Ausreichend Profil sorgt dafür, dass die Maschine erst gar nicht ins Rutschen gerät und schnell wieder der Kontakt zur Fahrbahn hergestellt wird. Auch für Motorradreifen gilt die gesetzliche Mindest-Profiltiefe von 1,6 Millimetern. Bei widrigen  Straßenverhältnissen reicht das aber nach Ansicht des TÜV SÜD-Experten nicht aus. "Besser ist eine Profiltiefe von 3,0 bis 3,5 Millimetern", sagt Lang. Daher: Rechtzeitig die Reifen vom Fachhandel überprüfen und gegebenenfalls wechseln lassen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Fahrzeug-Angebote
promobil Stellplatz-Atlas Deutschland 2017/2018
Stellplatz-Radar